Banken-Studie

Faule Kredite erreichen Volumen von einer Billion

In den Bilanzen europäischer Banken liegen faule Kredite in Höhe von einer Billion Euro. Das hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC berechnet. Vor allem Häuser in den Eurokrisenländern sitzen auf Problemkrediten.
Update: 15.08.2012 - 14:20 Uhr 34 Kommentare
Das SOS-Zeichen einer Notrufsäule vor der Europäischen Zentralbank: In den Bankbilanzen liegen Risiken. Quelle: dpa

Das SOS-Zeichen einer Notrufsäule vor der Europäischen Zentralbank: In den Bankbilanzen liegen Risiken.

(Foto: dpa)

FrankfurtIn den Bilanzen europäischer Banken schlummern einer Studie zufolge faule Kredite im Rekordvolumen von mehr als einer Billion Euro. Nach Berechnungen der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) standen Ende 2011 Verbindlichkeiten, die von den Gläubigern nicht fristgerecht getilgt wurden, im Nominalwert von rund 1,05 Billionen Euro in den Büchern. Das waren fast neun Prozent mehr als 2010, wie PwC am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Vor allem die Banken in den Euro-Krisenländern Griechenland und Spanien hatten mehr Problemkredite in den Bilanzen.

Von 2008 bis 2011 habe sich das Volumen der Kredite, auf die seit längerem keine Zinsen mehr gezahlt werden oder die nicht fristgerecht getilgt werden, auf nominal 1,05 Billionen Euro praktisch verdoppelt. Dazu kommen laut PwC 1,5 Billionen Euro an Kreditportfolien, die zwar nicht notleidend sind, die für die Banken aber nicht mehr zum Kerngeschäft zählen und deshalb abgebaut werden sollen.

Vor allem in den südeuropäischen Krisenstaaten nahmen die sogenannten "Non Performing Loans" (NPL) zu: in Spanien um 23 Prozent auf 136 Milliarden Euro, in Italien um 37 Prozent auf 107 Milliarden und in Griechenland sogar um fast 50 Prozent auf 40 Milliarden Euro. "Die schlechte wirtschaftliche Entwicklung in Südeuropa hat im vergangenen Jahr erwartungsgemäß zu mehr Zahlungsausfällen von Kreditschuldnern geführt", sagte PwC-Vorstand Markus Burghardt. Europaweit habe sich der Anstieg zwar verlangsamt, "von einer Trendwende ist der Finanzsektor jedoch angesichts der erneut verschlechterten Konjunkturperspektiven für 2012 noch weit entfernt".

Die Institute fänden kaum Käufer für ihre Kreditbestände, die vor der Finanzkrise 2007 noch massenhaft von spezialisierten Investoren mit Abschlägen aufgekauft und verwertet worden waren. Europaweit trennten sich Banken im vergangenen Jahr laut PwC nur von 36 Milliarden Euro an faulen oder unerwünschten Krediten, in den ersten sechs Monaten von weiteren 27 Milliarden.

Den deutschen Banken sei es unter dem Strich nicht gelungen, faule Kredite loszuwerden. Das Volumen notleidender Kredite habe 2011 bei 196 Milliarden Euro stagniert - die "Bad Banks" FMS Wertmanagement (Hypo Real Estate) und EAA (WestLB) sind in diesen Zahlen noch gar nicht enthalten. Anfang 2012 bekamen die Institute immerhin 4,3 Milliarden an faulen Krediten los. Die Preisvorstellungen von Käufern und Verkäufern klafften aber zu weit auseinander, heißt es in der Studie.

Doch die PwC-Prüfer machen den deutschen Banken Hoffnung: "Internationale Finanzinvestoren sind in ausgewählten europäischen Ländern sehr aktiv", vor allem in Großbritannien und Spanien. Nun müssten die deutschen Häuser sich - etwa mit größeren Zugeständnissen an die Käufer - vorbereiten, um sich ihren Anteil an diesen Finanzmitteln zu sichern.

  • rtr
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Banken-Studie - Bei Europas Banken schlummert eine Billion Euro an faulen Krediten

34 Kommentare zu "Banken-Studie: Bei Europas Banken schlummert eine Billion Euro an faulen Krediten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ja das werden wir halt dann alle abbezahlen müssen schätze ich weil die Banken können wir ja nicht alle zum Teufel schicken...

  • Da ist Hilfe nah. Die EZB wird's zu Lasten der Steuerzahler richten.

    Die Höhe der faulen Kredite ist deswegen egal, wurstegal. Was haben unsere Politiker - allen voran das Bundeskabinett eigentlich veranlasst, damit nicht weiterhin Bankgeschäfte zum Schaden der Gemeinschaft der Steuerzahler mit Vorsatz oder leichtfertig getätigt werden? Bisher ist nur bekannt, dass kritische Parteimitglieder öffentlich gemaßregelt wurden und den Mitgliedern an der Basis kein oder unzureichendes Gehör geschenkt wird. Letztere wägen ab, ob ihnen die von oben doktrinierte Parteilinie noch politische Heimat bietet. Wer zur Erkenntnis gelangt, dass Europa und der Euro einerseits und verkommene Privatbankgeschäftigkeit andererseits in einen Topf gehören und deswegen unsere Zuwendung verdienen, könnte Karriere machen.

  • Jetzt werden die betroffenen Banken in den Südländern feststellen, daß sie diese Kredite loswerden müssen, um nicht selbst pleite zu gehen. Sie wenden sich also an die jeweilige Regierung, um Hilfe zu erhalten. Diese ist aber selbst von der Pleite bedroht, wenn sie dem nachkommt. Damit wären die Staatsschulden, nicht mehr bedienbar und das Land zahlungsunfähig. Ihre Anleihen würden wertlos, Allianz, Deutsche Bank und Ihre Pendents in anderen Ländern müßten sie abschreiben. Und schon geht die ganze Chose von vorne los. ESM wird zur Rettung gerufen, gibt Garantien für die Staatsschulden der Südländer, diese können damit noch mehr Kredite aufnehmen und damit ihre Banken stützen und alles ist wieder in Butter. Irgendwann erreichen wir dann die Trillionengrenze, der Steuerzahler macht auch die Grätsche, alle gehen pleite und es gibt keine Schulden aber auch keine Guthaben mehr.

  • Spanische Banken - Teil 2
    =======================
    Zu den 100% Finanzierung für die Eigentumswohnung gabs nochmals 20% extra fürs neue Auto. Und wenn der Immobilienpreis scheinbar stieg, konnte die Immobilie nochmals beliehen werden.

    Und die Banker sind nicht so dumm, dass sie nicht schon seit vielen Jahren wissen, dass das auf Dauer nicht funktionieren kann. Aber sie machen auch jetzt noch so weiter, weil sie wissen, dass ihnen nichts passieren kann...

    **Dem Kreditsachbearbeiter passiert nichts
    **Seinem Abteilungsleiter passiert nichts
    **Dem Filialleiter passiert nichts
    **Dem Bankdirektor passiert nichts
    **Der Bank passiert nichts

    Wenn nun ausländische Geldgeber das alles finanzieren, ist das deren Problem aber nicht das Problem der spanischen Banker.
    Zitat Ende:

    Und das gilt nicht nur für „spanische Banken“ sondern für alle Banken des ClubMed.
    Nach der (T)Euroeinführung waren die Zinsen so niedrig wie nie zuvor. Also wurde (ver)konsumiert auf Teufel komm raus.

  • Spanische Banken - Teil 1
    =====================
    Hier ein Beitrag aus einem anderen Forum:

    Zitat:
    Es gibt keine Bankenprobleme in Spanien. Gerade flatterte einer kolumbianischen Freundin wieder einmal ein Kreditangebot ihrer Bank ins Haus. 9.000 Euro sind schon für 14,01% Realzins genehmigt.
    Nimmt sie 10.000 Euro Kredit, dann bekommt sie dazu einen LG-Flachbild-Fernseher geschenkt.

    Sie ist Friseurin, verdient 800 Euro im Monat.
    Ein Nachbar kam letzte Woche mit einem nagelneuen, schwarzen Geländewagen. 27.000 Euro teuer. Finanziert von der Bank und von der Mama, bei der der 32-jährige wohnt.
    Er hat keine Berufsausbildung, arbeitet für 1.200 Euro im Monat in der Rezeption einer Freizeiteinrichtung, die kaum mehr Kunden hat. Er kann jeden Tag arbeitslos werden.

    Gerade Familien, die schon bis über die Nase in Schulden stecken, werden hier in Spanien mit Kreditangeboten bombardiert...
    So verschicken Banken Kataloge mit all dem Mist, für die sich eine gelangweilte Hausfrau in Schulden stürzt: Flachbild-TV, Mikrowelle, Motorroller für den Mini-Macho im Haus.
    Längst haben die Banken jeden ungelernten Kellner und jede Küchenhilfe verschuldet. 22-jährige ohne Ausbildung fahren Golf TDI oder BMW 320i. Scheinbar super leicht finanziert...
    .. to be continued

  • VAN-TAST-ILLIARDEN (sic!)

    http://dynip.name/20120815-1639-ecbint.jpg

    (nach einer Idee von Paul Auster im Buch/Film
    "Smoke, Blue in the face", http://www.rowohlt.de/buch/Paul_Auster_Smoke_Blue_in_the_Face.2818.html ,
    http://www.imdb.com/title/tt0112541/ )

  • "First they ignore you, then they fight you, then you win!"
    (Robbie Williams oder doch Mahatma Gandhi?)

    http://dynip.name/strike.gif
    http://img577.imageshack.us/img577/5567/striker.gif
    http://www.myup.ir/images/84039059864782178230.gif

    "Nahrungsverweigerung kann ab etwa drei bis vier Wochen
    zu ernsthaften, zum Teil bleibenden gesundheitlichen
    Schäden bis hin zum Tod führen"

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hungerstreik#Folgen

    Gru&zlig; Ma><

  • FAULE KREDITE, Herr BP!

    So lange - sobald ich versuche etwas zu programmieren/entwickeln um mich damit aus H(artz)iv heraus selbständig zu machen - ein Angriff auf meine komplette Infrastruktur erfolgt können wir das mit der Rückerstattung des H(artz)IV-DARLEHENS vergessen welches ich 02/2007 zusammen mit "anwaltlichem Sachverständigen-Medizin-Gutachten" eingereicht hatte. Unter anderem um - und das hat geklappt - für "gesund genug" zum Arbeiten erklärt zu werden.

    UND so lange irgendwelche DRÜCKERKOLONNENN hier Internetvertäge abschließen mit ZUSATZOPTIONEN für Virenscanner die man nicht bestellt hat, die sich dann nicht kündigen lassen - ABER TROTZDEM trotz schriftlichem Storno der Einzugsermächtigung bankseitig ABGEBUCHT WERDEN - so man nicht die Bank wechselt - die einen dafür auch noch wie den Nazi GÖHRING schimpft - so lange zahle ich auch keine GlasbruchSchäden die dann der Bank aus VOLKSZORN irgendwann entstehen.

    Und wenn eine Forderungen nicht berechenen könnende Vollzugsbeamtin - die zudem TEILZAHLUNGEN in der Sache - des lieben Frieden willens - UNTERSCHLAGEN hat dann der Bank wie ein über die eigene Ablehnung befindender Richter zugesteht sich mit 5% oberhalb des Zentralbankzinssatzes schadlos hält, obgleich die BANK zum günstigen EZB-Zinssatz Geld bekommt, ist das ein ILLEGALER GEWINN aus STRAFTATEN der dort entsteht.

    [...]

    H(artz)-IV-Darlehen - zur Überbrückung von Zahlungsausfällen für Freiberufler/Selbständige: So kann man übrigens auch Zeit überbrücken in der Scheinselbständigkeit - dadurch überprüft wird Monatelang keine Rechnung zu zahlen. Zudem muß man so keine Krakenversicherung abschließen was vor Behandlung gegen Patientenweillen zusätzlichen Schutz bitet.
    Zurückzahlen an den Staat kann man die bei soviel krimineller Energie um das Erweerbsarbeiten zu verhindern jedoch nicht.

    Daher sitzt der BP/Staat auf faulen Krediten von H-IV-Darlehensbeziehern.


    [+++Beitrag von der Redaktion editiert+++]

  • Keine Sorge, wegen der 8.000,-- EUR schickt Ihnen Angie dann mit Sicherheit "Moskau-Inkasso" vorbei.
    Sie sind halt nicht systemrelevant.
    Wären Ihre Miesen 8.000 Millionen, dann wäre das natürlich etwas anderes. Dann bekämen Sie 16.000 Millionen vom ESM. Etwas Kleingeld zum Zocken braucht man ja schliesslich noch....

  • Die Banken haben faule Kredite. Na und?

    Sie haben ein Geschäftsmodell, mit dem in guten Zeiten viel gutes Geld zu erwirtschaften ist. Damit verbunden ist jedoch auch ein gewisses Risiko; hierfür vorzusorgen ist die Aufgabe der Banken selbst!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%