Bankenverband
Fitschen zum neuen Präsidenten gewählt

Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen wird neuer Präsident des Bundesverbands deutscher Banken. Fitschen tritt im kommenden April die Nachfolge von Andreas Schmitz an.
  • 1

FrankfurtDer Bankenverband BdB hat Jürgen Fitschen zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Der Co-Vorstandschef der Deutschen Bank tritt den Spitzenposten der Lobbygruppe der privaten Geldhäuser zum 15. April 2013 an, wie der BdB am Montag mitteilte. Fitschen wurde für den üblichen Zeitraum von zunächst drei Jahren gewählt. Er tritt die Nachfolge von Andreas Schmitz an, der nach vier Jahren an der Spitze des Verbands den Stab abgeben wollte.

Fitschen galt seit längerem als Favorit für den Job. Der 64-Jährige ist stark im politischen Berlin verdrahtet. Er war jahrelang Deutschland-Chef der Deutschen Bank, bevor er im Juni zusammen mit Anshu Jain an die Spitze des Geldhauses rückte.

Jain ist im Vorstand des Welt-Bankenverbandes IIF vertreten. Damit ist die Rollenverteilung der beiden klar: Während sich Fitschen stärker auf die politische Arbeit in Deutschland konzentriert, kümmert sich der gebürtige Inder Jain mehr um die internationale Lobbytätigkeit.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bankenverband: Fitschen zum neuen Präsidenten gewählt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • So haben Bilderberger, Atlantikbruecke und Trilaterale Komission Deutschland fest im Wuergegriff! Ihr Plan geht Stufe fuer Stufe auf! Ihr werdet erwachen und es wird kein Alptraum sein, sondern die Wirklichkeit! Gut so, ihr verdient es nicht anders!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%