Banker
Bonus adé

Die Boni der Wall-Street-Banker für 2011 werden durchschnittlich um fast ein Drittel sinken. Und auch die Mitarbeiter deutscher Geldhäuser müssen mit schmerzhaften Einschnitten rechnen.
  • 12

DüsseldorfDie härtesten Einbußen unter den US-Bankern müssen laut einer Studie von Johnson Associates mit 45 Prozent Rentenhändler hinnehmen. Der Rückgang für Aktienhändler und Spitzenmanager liegt demnach bei bis zu 30 Prozent, der für Investmentbanker bei 20 Prozent. Laut dem US-Beratungsunternehmen sinken die Boni damit erstmals seit dem Krisenjahr 2008.

Besonders hart trifft es die selbst ernannten „Masters of the Universe“: Die führende US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Leistungen für führende Mitarbeiter für das vergangene Jahr um bis zu 70 Prozent gesenkt, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet. Es geht dabei um die Summe, die sich zusammensetzt aus Fixgehalt, Boni, Aktienrückstellungen und Sozialleistungen.

Auch Mitarbeiter, die in der Hierarchie eine Stufe darunter angesiedelt sind, müssen demnach auf bis zu 30 Prozent ihres Gehalts verzichten, nachdem der Gewinn der Bank sich fast halbiert hat. Betroffen sind auch die Beschäftigten in der Frankfurter Niederlassung.

Nicht weniger trist aussehen dürfte es bei den deutschen Ablegern der US-Institute Morgan Stanley, JP Morgan oder der Schweizer Großbanken UBS und Credit Suisse. Citigroup-Chef Vikram Pandit hat eine Kürzung der Boni im Investment-Banking um 30 Prozent angekündigt.

Kommentare zu " Banker: Bonus adé"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Artikel ist - wie meistens in öffentlichen Wahrnehmung - undifferenziert. Als Mitarbeiter im Retailbanking reden wir hier von 1 - 2 Monatsgehältern an Boni ( i. Ggs. zu Investmentbankern ). Abgesehen davon, daß dafür keiner "Opa Paulchen" über den Tisch zieht, ist es blasphemisch hier von Gier zu sprechen.

  • Wie waers mit der ausgabe von Boni bonds....waer das nicht ne tolle Sicherheit...
    dass kein Inflationsausgleich stattfindet, trifft uebrigends alle. Schliesslich muessen jadie diversen EU Hilfen finanziert werden.

  • Opa Paulchen wollte im Alter ruhig leben und keine 25%. Die wollen Sie anscheinend, als Mitarbeiter im Vertrieb denn dort wird immer nur das verkauft was am meisten Provision bringt, der Kunde ist doch egal. Und diese Denke rächt sich. Und glauben Sie etwa dass es in anderen Branchen noch große Gehaltserhöhungen gibt?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%