Bankgeschäft für Credit Suisse
HSBC stößt japanische Privat-Kundensparte ab

Die britische Großbank HSBC will eine japanische Geschäftssparte verkaufen: Das Privatkundengeschäft. Ein Käufer ist gefunden, aber die Transaktion kann noch über die Bühne gehen.
  • 0

SingapurDie Bank HSBC verkauft ihr Privatkundengeschäft in Japan an die Credit Suisse. Beide Banken hätten eine entsprechende Übereinkunft getroffen, teilte HSBC am Mittwoch mit.

Den Wert des Geschäftsbereiches bezifferte HSBC auf 2,7 Milliarden Dollar zum 31. Oktober 2011. Den Verkaufspreis nannte das Geldhaus nicht. „Die Transaktion, die noch von der Regulierungsbehörde genehmigt werden muss, soll im zweiten Quartal 2012 abgeschlossen werden“, erklärte die HSBC.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bankgeschäft für Credit Suisse: HSBC stößt japanische Privat-Kundensparte ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%