Basel III: Banken warnen vor unfairem Spiel der USA

Basel III
Banken warnen vor unfairem Spiel der USA

Die deutsche Kreditwirtschaft warnt vor einer Benachteiligung europäischer Banken im Zuge der neuen Eigenkapitalvorschriften. Diese sollen ab Dienstag unter dem Stichwort „Basel III“ von den Notenbankern aus 27 Ländern konkretisiert und in Eckpunkten festgezurrt werden.
  • 6

FRANKFURT. Bereits Basel II, das Vorgängerregelwerk, war in den USA anders als in Europa nie umgesetzt worden. Experten sehen nicht zuletzt hierin einen Grund für die Subprime-Krise.

„Wir gehen davon aus, dass sich das ähnlich entwickeln kann wie bei Basel II“, sagte Hans-Joachim Massenberg, Vize-Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB). Die Gefahr sei groß, dass sich die US-Banken Wettbewerbsvorteile verschafften.

Basel III soll die Banken weltweit krisenfester machen und sieht deshalb im Kern höhere Eigenkapitalpuffer vor. Laut BdB dürfte das neue Regelwerk alleine bei den zehn größten deutschen Banken einen Kapital-Mehrbedarf von 105 Mrd. Euro auslösen. Der Verband geht aktuell davon aus, dass die Kernkapitalquote (Tier 1) in Summe auf rund zehn Prozent steigen könnte. Die gesetzliche Untergrenze liegt hier aktuell noch bei lediglich vier Prozent.

Massenberg warnte davor, über das Ziel hinauszuschießen. „Man muss die Belastungen für die Banken im Auge behalten“, sagte er. Werde den Instituten zu viel abverlangt, habe dies Auswirkungen auf die Kreditvergabe und damit auf die Wirtschaft. Wegen des hohen Wettbewerbs hierzulande sei es kaum möglich, die Kapitaldecke über einbehaltene Gewinne aufzustocken.

Hans G. Nagl
Hans G. Nagl
Handelsblatt / Senior Financial Correspondent

Kommentare zu " Basel III: Banken warnen vor unfairem Spiel der USA"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Warnen ... etwa so, wie die Atomlobby erst kürzlich vor dem Abschalten ihrer AKWs "gewarnt" hat?

    E-r-p-r-e-s-s-e-r elende.
    bekommen ihren weiten Kragen wohl nie voll?
    bis ihnen die Völker denselben irgendwann tatsächlich enger schnallen?

    Nicht zu fassen derart gehäufte VERANTWORTUNGSLOSiGKEiT. Und das unter größtem öffentlichen Gejammer :-(. Abgrundtief schämen würde ich mich. Aber da sind wohl gewisse Kreise bereits über jegliches Schamgefühl hinaus gewachsen?

  • Großbanken sind wie die Mafia : organisierte Kriminalität ! in den USA ganz besonders - die meisten Finanzminister und Notenbanker kommen von den investmentbanken der Wall Street - insbesondere
    Goldmann Sachs ! Warum wohl ?? Da wird bereits an der Wurzel verhindert daß irgendeine Remedur geschaffen wird ! in den USA stellen gewohnheitsmäßig die Gangster den Polizeichef !
    Aber - lt. Mario Puzo : Nicht ärgern - es ist nicht
    persönlich , sondeern "nur" Geschäft !!

  • Das " unfaire Spiel" der US banken wird weitergehen solange die existieren. Wenn unsere Gesellschaft nicht in der Lage ist die banken wieder an den Platz zu setzen wo Sie eigentlich hingehören, wird das System sowieso implodieren.
    Daran wird auch kein neues Regelwerk in Form von basel XYZ etwas ändern.

    Finanzprodukte, geschaffen von einer kleinen Elite um den Reichtum für eine andere kleine Elite auf Kosten der Allgemeinheit zu mehren, sind nur noch Katalysator für den gesellschaftlichen bankrott.

    Mal sehen was mit den Lebensmittelpreisen in den nächsten 12 Monaten so passiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%