Basel III: Sanio hält neue Regeln für riskant

Basel III
Sanio hält neue Regeln für riskant

  • 0

WashingtonDie Neuregulierung der Banken macht die Welt nicht sicherer, sagt Jochen Sanio.

„Ich fürchte, die Regeln sind zu stramm“, sagte der Chef der deutschen Bankenaufsicht BaFin am späten Montagabend bei einem Vortrag in der US-Hauptstadt Washington. Die neuen Regeln ließen die Renditen der Banken deutlich zusammenschmelzen. „Die Gefahr ist groß, dass Banken daher Risikogeschäft in weniger kontrollierte Bereiche des Finanzsystems abgeben, die für Regulierer kaum zugänglich sind, ins Schattenbankensystem“, fügte er hinzu.

Die neuen Eigenkapitalregeln, im Jargon der Branche nach dem ursprünglichen Ort der Zusammenkünfte des entscheidenden Gremiums Basel III genannt, waren im Dezember 2010 nach langem Ringen verabschiedet worden. Da sie die Kreditinstitute weltweit zwingen, mehr Sicherheitspuffer in Form von Eigenkapital für viele Geschäfte vorzuhalten, sinkt die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital.

Sanio stützte die Kritik vieler Banker, dies werde dazu führen, dass viele Institute der Wirtschaft als Reaktion auf Basel III weniger Geld zur Verfügung stellen könnten. „Das ist nicht wirklich das, was wir in der aktuellen konjunkturellen Situation brauchen“, sagte er.

Die andere Möglichkeit der Institute sei, risikoreicheres und damit eigenkapitalintensives Geschäft ins Schattenbankensystem abzugeben. Darunter versteht man im Allgemeinen, dass dann Hedge-Fonds und andere weniger regulierte Finanzfirmen oder Banken in Ländern mit schwächerer Aufsicht wandern. „Wir stehen an einem Scheideweg. Es könnte sein, dass unser Finanzsystem sich bald drastisch ändert“, fügte er hinzu.

Sanio ist nicht der Einzige, der solche Befürchtungen hegt. Zuletzt hatte Jamie Dimon, Chef der US-Großbank JP Morgan, in einem Handelsblatt-Interview ebenfalls vor einer solchen Entwicklung gewarnt.

Sanio betonte allerdings, dass es aus seiner Sicht keine Lösung sei, das Kompromisspaket zu Basel III wieder aufzuschnüren. Am Ende sei dieser Kompromiss besser als keine Neuregulierung der Banken. Sein Hoffnungsschimmer bestehe darin, dass sich die G-20-Länder auf dem nächsten Gipfel im November mit dem Thema Schattenbankensystem beschäftigen wollten, sagte er.

 

Kommentare zu " Basel III: Sanio hält neue Regeln für riskant"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%