Bausparkasse: Schwäbisch Hall mit kräftigem Abschlussplus

Bausparkasse
Schwäbisch Hall mit kräftigem Abschlussplus

Zehn Prozent mehr Bausparverträge hat Schwäbisch Hall 2011 abgeschlossen. Doch die Provisionen der Außendienstler steigen, das Zinsniveau macht Sorgen - der Gewinn des Marktführers sinkt.
  • 0

Stuttgart/Schwäbisch HallDie Bausparkasse Schwäbisch Hall profitiert von den Unsicherheiten an den Finanzmärkten und hat beim Neugeschäft 2011 kräftig zugelegt. „Erneut haben wir uns als Stabilitätsanker in der Krise erwiesen“, sagte Vorstandschef Matthias Metz am Donnerstag in Stuttgart. Dennoch hat die Bausparkasse 2011 etwas weniger Gewinn erzielt. Das Ergebnis vor Steuern sank im Vergleich zum Vorjahr um 8,5 Prozent auf 300 Millionen Euro, wie Metz sagte. Grund seien vor allem die deutlich höheren Kosten für die Vermittlung der Verträge.

Im vergangenen Jahr schloss der Branchenprimus in Deutschland 900.000 neue Bausparverträge mit einem Volumen von 31,7 Milliarden Euro ab. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 10,5 Prozent. Auch 2012 will Metz beim Neugeschäft wieder die Marke von 30 Milliarden Euro knacken. „Wir gehen davon aus, dass wir in diesem Jahr - und darüber hinaus - vom Trend zu sicheren Spar- und Finanzierungsformen profitieren“, sagte der Manager. Ende 2011 betreute die Bausparkasse hierzulande rund 6,8 Millionen Kunden (Vorjahr: 6,7). Deren 7,4 Millionen Verträge summieren sich auf einen Bausparbestand von 237 Milliarden Euro (Vorjahr: 225).

In der Baufinanzierung verzeichnet Schwäbisch Hall das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Das Volumen der Sofortfinanzierungen und Bauspardarlehen legte um 3,9 Prozent auf den Rekordwert von 11,2 Milliarden Euro zu. Allgemein läuft es derzeit gut für die Branche - die herben Verluste bei Aktien, Fonds und Anleihen während der Krise lassen das Modell des konservativen, sicheren Ansparens mit einem Bausparkonto für viele Menschen wieder attraktiver erscheinen. Die Branche setzt neben der Eigenheimfinanzierung auf weitere Impulse im Bereich Modernisierung, etwa bei Investitionen in die Wärmedämmung von Häusern, und den altersgerechten Umbau.

Seite 1:

Schwäbisch Hall mit kräftigem Abschlussplus

Seite 2:

Marktführer-Position ausgebaut

Kommentare zu " Bausparkasse: Schwäbisch Hall mit kräftigem Abschlussplus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%