Bilanz 2005: Börsenboom macht DAB Bank reich

Bilanz 2005
Börsenboom macht DAB Bank reich

Der Münchener Online-Broker DAB Bank hat im vergangenen Jahr sein Ergebnis kräftig gesteigert. Davon sollen auch die Aktionäre direkt profitieren – und damit vor allem die Hypo-Vereinsbank (HVB).

HB MÜNCHEN. Der Vorsteuergewinn sei im vergangenen Jahr um gut 48 Prozent auf 23,89 Mill. Euro geklettert, teilte das im Kleinwerte-Index SDax gelistete Unternehmen am Montag mit. Das Jahresziel der HVB-Tochter hatte bei 21 Mill. Euro gelegen. Unter dem Strich verdiente die DAB Bank 19,27 Mill. Euro.

Der Gewinn solle voll an die Anteilseigner ausgeschüttet werden, hieß es weiter. Der DAB-Vorstand schlage eine Dividende von 0,18 Euro je Aktie nach 0,15 Euro für 2004 vor.

Die DAB profitierte im vergangenen Jahr wie Branchenprimus Comdirect, der seine Zahlen am Dienstag vorlegen will, von steigenden Börsen und der deswegen regeren Handelstätigkeit ihrer Kunden. So hatte der Deutsche Aktienindex 2005 um knapp 30 Prozent zugelegt.

Die DAB Bank verzeichnete auch ein gutes Schlussquartal: Von Oktober bis Dezember 2005 verdoppelte sich der Vorsteuergewinn den vorläufigen Zahlen zufolge auf gut 8 Mill. Euro.Das endgültige Ergebnis soll Mitte März vorgestellt werden.

DAB-Aktien verteuerten sich am Montag im Handelsverlauf um knapp fünf Prozent auf 8,76 Euro. Zeitweise kosteten sie sogar 8,90 – so viel wie seit Frühjahr 2004 nicht mehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%