Bilanz 2006: Converium hat Glück im Unglück

Bilanz 2006
Converium hat Glück im Unglück

Der Schweizer Rückversicherer Converium hat im Jahr 2006 einen schwächeren Gewinnrückgang verbucht als erwartet.

dpa-afx ZUG. Der Überschuss ging wegen Sonderkosten von 68,7 auf 57,1 Mill. Dollar zurück, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Zug mit. Von der Schweizer dpa-AFX-Partneragentur AWP befragte Analysten hatten mit 42,8 Mill. Dollar gerechnet. Der Verkauf des Nordamerika-Geschäfts hatte das Ergebnis mit 157,1 Mill. Dollar belastet. Die Dividende soll auf 0,20 Schweizer Franken (0,12 Euro) nahezu verdoppelt werden.

Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft betrug 215 Mill. Dollar. Seine Eigenkapitalrendite von 13 Prozent will Converium bis zum Jahr 2009 auf 14 Prozent steigern, um eine als feindlich betrachtete Übernahme durch den französischen Konkurrenten Scor zu verhindern.

Die gebuchten Bruttoprämien legten im Jahr 2006 leicht um 1,3 Prozent auf 1,980 Mrd. Dollar zu. Die gebuchten Nettoprämien stiegen um 3,9 Prozent auf 1,852 Mrd. Dollar. Die verdienten Nettoprämien gingen aufgrund der Rating-Rückstufung aus dem Jahr 2004 um 19,7 Prozent auf 1,812 Mrd. Dollar zurück. Die Nettoerträge aus Kapitalanlagen nahmen um ein Prozent von 257,8 auf 260,4 Mill. Dollar zu.

Von Oktober bis Dezember betrug das Minus durch die Sonderkosten 121,3 Mill. Dollar. Aus dem fortgeführten Geschäft betrug die Eigenkapitalrendite 14,9 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%