Bislang liegt Offerte der spanischen Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) vor Versicherer Unipol will Gegenofferte für BNL starten

In dem seit Monaten andauernden Übernahmekampf um die italienische Bank BNL will der Versicherer Unipol Medienberichten zufolge ein eigenes Angebot vorlegen.

HB MAILAND. Wie mehrere italienische Zeitungen am Samstag berichteten, wird sich der Unipol-Vorstand am Sonntag vermutlich auf ein milliardenschweres Gegenangebot zu einer Offerte der spanischen Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) verständigen. Diese hat 6,8 Milliarden Euro für die Banca Nazionale del Lavoro (BNL) geboten. Ein Sprecher von Unipol nahm zu den Berichten nicht Stellung.

Sowohl die geplante Übernahme der BNL durch BBVA als auch die Absichten der niederländischen ABN Amro, die Banca Antonveneta zu erwerben, könnten den bisher abgeschotteten Finanzsektor Italiens für ausländische Investoren öffnen. Die Europäische Kommission hatte zuvor die Bank von Italien aufgefordert, Übernahmeangebote aus dem Ausland nicht zu blockieren. Die Zentralbank in Rom gilt als Befürworterin einer von italienischen Firmen getragenen Konsolidierung der Branche.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%