Blackstone: Rasche Rückkehr der Mega-Übernahmen erwartet

Blackstone
Rasche Rückkehr der Mega-Übernahmen erwartet

Der US-Finanzinvestor Blackstone rechnet schon bald wieder mit Mega-Übernahmen wie in den Boomjahren vor der Krise. Denn mit der Erholung der Konjunktur geben die Banken wieder leichter sehr große Kredite. Erste Anläufe für Mega-Transaktionen gab es in diesem Jahr schon.
  • 0

HB NEW YORK. Die Anleihemärkte hätten sich mittlerweile so stark erholt, dass Beteiligungsfirmen für Zukäufe wieder Kredite von mehr als fünf Milliarden Dollar bekämen, sagte Blackstone-Manager Garrett Moran am Donnerstag auf dem Investorentag der Firma. „Damit sind Deals von zehn Milliarden Dollar in nicht ferner Zukunft - wo auch immer - wieder möglich.“ Blackstone selbst hat 15 Milliarden Dollar an Kapital für Übernahmen zur Verfügung.

Seit dem Ausbruch der Finanzkrise Mitte 2007 gab es kaum mehr größere Transaktionen, weil die Banken den Private-Equity-Häusern keine Kredite mehr gegeben haben. Das Geschäftsmodell der Finanzinvestoren beruht darauf, Firmen vor allem darlehensfinanziert zu kaufen und die Schulden dann den übernommenen Unternehmen aufzubürden. In diesem Jahr gab es im Zuge der Markterholung schon Anläufe von Beteiligungsfirmen für Mega-Transaktionen, die aber letztlich gescheitert sind.

So war ein von Blackstone angeführtes Konsortium an dem Finanzdienstleister Fidelity National Information Services interessiert, erhielt aber nicht den Zuschlag. Dabei ging es um einen Wert von bis zu 15 Milliarden Dollar.

Kommentare zu " Blackstone: Rasche Rückkehr der Mega-Übernahmen erwartet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%