Börsennotierte Fonds
Credit Suisse stellt ETF-Sparte zum Verkauf

Insider-Berichten zufolge will der Schweizer Finanzkonzern Credit Suisse seine Sparte für börsennotierten Fonds (ETF) verkaufen. Black Rock und State Street Global Advisors werden als Interessenten gehandelt.
  • 0

New YorkDie Schweizer Bank Credit Suisse hat Insidern zufolge ihre Sparte für börsennotierte Fonds (ETF) zum Verkauf gestellt. Black Rock und State Street Global Advisors seien unter den Bietern für die Sparte mit einem Volumen von gut 17 Milliarden Dollar, wie drei mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters berichteten.

Mit 58 ETFs ist Credit Suisse den Branchenexperten von ETFGI zufolge der viertgrößte Anbieter Europas mit einem Marktanteil von 5,6 Prozent. Blackrock ist mit einem Anteil von mehr als 40 Prozent an dem insgesamt 309 Milliarden Dollar schweren Markt der Branchenerste.

Credit Suisse will mit dem Verkauf von Geschäftszahlen neue Kapitalanforderungen erfüllen. Das Institut lehnte eine Stellungnahme ab.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börsennotierte Fonds: Credit Suisse stellt ETF-Sparte zum Verkauf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%