CA Immo

UniCredit verkauft Anteil an Investor aus Zypern

Für fast dreihundert Millionen Euro trennt sich die italienische Großbank UniCredit von ihrem Anteil an der österreichischen CA Immo. Ein Investor aus Zypern hat zugegriffen.
Kommentieren
UniCredit in Wien: Die Großbank verkauft ihre Anteile an der österreichischen CA Immo. Quelle: Reuters

UniCredit in Wien: Die Großbank verkauft ihre Anteile an der österreichischen CA Immo.

(Foto: Reuters)

WienDie italienische Großbank UniCredit verkauft ihren 16-Prozent-Anteil an der österreichischen CA Immo an einen Investor mit Sitz in Zypern. Für insgesamt 295 Millionen Euro habe die private Gesellschaft O1 Group Limited das Aktienpaket erworben, teilte CA Immo am Donnerstagabend mit. Diese Gesellschaft wolle nun im Zuge eines freiwilligen Übernahmeangebots weitere CA-Immo-Aktien kaufen und strebe einen Anteil von insgesamt 26 Prozent an dem Immobilienunternehmen an. Der Preis für die Offerte werde bei 18,50 Euro liegen - soviel hatte der zyprische Investor auch an UniCredit bezahlt. O1 sei auf Investitionen in Immobilien, der Industrie und Finanzdienstleistungen spezialisiert.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "CA Immo: UniCredit verkauft Anteil an Investor aus Zypern "

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%