Capital One kauft US-Regionalbank Hibernia: Milliarden-Übernahme in den USA

Capital One kauft US-Regionalbank Hibernia
Milliarden-Übernahme in den USA

Der US-Finanzdienstleister Capital One Financial übernimmt für 5,3 Milliarden Dollar die US-Regionalbank Hibernia Corporation und steigt damit ins Privatkundengeschäft ein.

HB NEW YORK. Die in McLean im US-Bundesstaat Virginia ansässige Capital One, einer der führenden Anbieter von MasterCard- und Visa-Kreditkarten in den USA, kündigte am Sonntag an, 33 Dollar pro Hibernia-Aktie zahlen zu wollen. Dabei sollten pro Hibernia-Papier 15,35 Dollar in bar bezahlt und zusätzlich 0,2261 eigene Aktien ausgegeben werden. Der Baranteil summiere sich damit auf 2,4 Mrd. Dollar. Die beiden Unternehmen hätten der seit Dezember diskutierten Transaktion bereits zugestimmt.

Die Aktien von Hibernia hatten den Handel am Freitag in New York mit 26,57 Dollar abgeschlossen. Damit bietet Capital One einen Aufschlag auf den Börsenkurs von 24 %. Bereits seit einigen Jahren hat das Unternehmen angekündigt, ins Bankgeschäft einsteigen zu wollen. Hibernia betreibt rund 300 Filialen in den US-Bundesstaaten Texas und Louisiana. Nach Angaben von Capital One dürfte der Zusammenschluss Einsparungen und andere Synergien mit einem Volumen von 135 Mill. Dollar bis 2007 bringen und sich zugleich in höheren Gewinnen niederschlagen.

Das Geschäft bilde die Basis für weiteres Wachstum, insbesondere im rasch expandierenden texanische Markt, teilten die Unternehmen mit. „Die Firmen werden diese Basis nutzen, um in andere attraktive Märkte hinein zu expandieren“, sagte der Präsident der in New Orleans beheimateten Hibernia.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%