China Construction Bank
Bank of America verkauft Anteile

Die Bank of America hat ihren Anteil an der China Construction Bank verkauft. Damit will das Geldhaus seine Eigenkapitalquote erhöhen. Trotz des Verkaufs soll die strategische Partnerschaft weitergeführt werden.
  • 0

New YorkDie Bank of America hat ihren Anteil an der China Construction Bank für rund 6,6 Milliarden Dollar versilbert. Vor Steuern erwarte das Institut aus dem Aktienverkauf einen Gewinn von geschätzt 2,9 Milliarden Dollar, teilte das Geldhaus am Montag mit. Das Geschäft werde noch im November abgeschlossen. Nach Steuern bleiben demnach 1,8 Milliarden Dollar übrig, mit denen das Haus unter Basel I seine Eigenkapitalquote um 24 Prozentpunkte erhöhen will.

Der US-Finanzkonzern behält den Angaben zufolge noch ein Prozent an der chinesischen Bank. Auch die verabredete strategische Partnerschaft werde trotz des Ausstiegs fortgesetzt, erklärte die Bank of America.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " China Construction Bank: Bank of America verkauft Anteile"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%