CMBS-Papier
Deutsche Bank belebt verruchten Markt neu

Der Markt erholt sich von der Finanzkrise und die Deutsche Bank ergreift seine Chance: Das Geldhaus bietet durch Gewerbeimmobilien besicherte Papiere – ein großer Schritt zur „vollständigen Wiedereröffnung des Marktes“.
  • 0

Die Deutsche Bank AG begibt die ersten Anleihen seit der Finanzkrise, die durch einen Pool an Krediten an gewerbliche Vermieter in Europa gesichert sind. Der Markt für derartige Papiere erholt sich mittlerweile von einem Immobilien-Crash, der eine Reihe von Zahlungsausfällen ausgelöst hatte.

Das deutsche Kreditinstitut bietet für 355 Millionen Euro durch Gewerbeimmobilien besicherte Papiere (Commercial Mortgage Backed Securities - CMBS) an, die durch drei Kredite im Zusammenhang mit Objekten in Italien verbrieft sind, berichtet eine informierte Person. Sie sind seit Dezember 2007 die ersten breit platzierten Papiere, die durch einen Pool von Krediten unterlegt sind, wie aus von JPMorgan Chase & Co. zusammen gestellten Daten hervorgeht.

Die Transaktion ist „ein weiterer Schritt in Richtung einer vollständigen Wiedereröffnung des Marktes“, sagte Gareth Davies, Leiter europäische ABS-Analyse bei JPMorgan in London. „Die Rückkehr eines durch einen Pool von Krediten verbrieften Deals ist etwas anderes für Investoren.“

Deutsche Bank vermarktet die Papiere zu einem Zeitpunkt, wo der einst 100 Milliarden Euro schwere CMBS-Markt sich von dem Zusammenbruch der Immobilienpreise erholt. Der Kollaps hatte dazu geführt, dass Tausende von Objekten weniger wert waren als ihre ausstehenden Verbindlichkeiten.

Die weltweite Finanzkrise hatte die Emission von CMBS, die durch einen Pool von Krediten unterlegt sind, gestoppt. Die Banken bevorzugten einfachere Transaktionen mit einem einzigen Kredit oder deutschen privaten Wohnungsbauobjekten als Sicherheit. Ein Sprecher der Deutschen Bank wollte sich zu der Emission nicht äußern.

Kreditinstitute haben in der vergangenen Woche für mehr als 4 Milliarden Euro forderungsbesicherte Wertpapiere an den Markt gebracht, das größte Volumen innerhalb von drei Jahren, wie aus von Rabobank zusammengestellten Daten hervorgeht. Die Europäische Zentralbank sagte am 5. Juni, sie bereite Pläne zum Aufkauf von Schuldtiteln vor, um die Kreditvergabe in der Region anzukurbeln.

DECO-2014 Gondola ist durch 17 Immobilien in Norditalien und ein Objekt in Rom unterlegt, sagte die informierte Person, die um Anonymität bat, weil die Daten vertraulich seien. Die Transaktion soll innerhalb des nächsten Monats abgeschlossen sein.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " CMBS-Papier: Deutsche Bank belebt verruchten Markt neu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%