Commerzbank
Gewinnziele ohne Gewähr

Der Vorstandschef der Commerzbank, Martin Blessing, hat ein großes Fragezeichen hinter die angepeilten Gewinnziele gesetzt. Grund dafür sei die Schuldenkrise. Blessing kritisierte dabei das Vorgehen der europäischen Politiker.
  • 1

FrankfurtDie Commerzbank setzt wegen der Staatsschuldenkrise ein immer größeres Fragezeichen hinter ihre Gewinnziele. Zumindest im Kerngeschäft wollte Deutschlands zweitgrößtes Geldhaus dieses Jahr einen Vorsteuergewinn von deutlich über zwei Milliarden Euro schaffen, 2012 sollte es dann ein operativer Konzerngewinn von vier Milliarden Euro sein. Doch Vorstandschef Martin Blessing stellt das Erreichen dieser Marken mehr denn je unter Vorbehalt: „Das hängt davon ab, ob wir eine relativ schnelle Beruhigung der Märkte sehen“, sagte er am Dienstagabend vor dem Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten. Das operative Umfeld sei für die Branche zuletzt nicht besser geworden. „Der August war mit Sicherheit für viele Banken kein toller Monat.“

Die Verunsicherung der Investoren wegen der Furcht vor der Pleite eines Euro-Landes bremst die Aktivitäten vor allem an den Anleihemärkten. Das bekommen die Geldinstitute weltweit im Investmentbanking zu spüren. Auch die Deutsche Bank muss deshalb um ihre Rekordziele für dieses Jahr bangen. Bei der Commerzbank ist zwar das Kreditgeschäft mit dem Mittelstand der Gewinntreiber. Doch auch hier würden die Kunden mit Investitionen vorsichtiger, räumte Blessing ein.

Mit der europäischen Politik ging der Commerzbank-Chef erneut hart ins Gericht. Sie habe es bislang nicht geschafft, eine Lösung für die Schuldenkrise aufzuzeigen und kaufe sich mit dem Euro-Rettungsschirm EFSF nur Zeit. Dabei warteten die Investoren auf verlässliche Antworten. „Ich glaube, wir stehen in der Euro-Zone momentan an einem Scheideweg“, betonte Blessing. Wenn die Gemeinschaftswährung gerettet werden solle, sei auf lange Sicht eine Fiskalunion unausweichlich. „Eine Währungsunion ohne politische Union - dieses Konstrukt ist gescheitert.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Commerzbank: Gewinnziele ohne Gewähr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Blessing fordert und kritisiert. Herr Blessing kann sich bei der "Politik" bedanken, dass sein Unternehmen und sein zu gut bezahlter Posten überhaupt noch existiert. Dieser Herr ist wohl einer der letzten, der anderen Belehrungen erteilen kann, nachdem hier Milliardenvermögen in den Sand gesetzt wurden. Zur Verbesserung der Gewinnsituation der Bundes-CoBa gäbe es eine sehr einfache Lösung: treten Sie endlich zurück Herr Blessing, es ist besser für Deutschland und die öffentlichen Kassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%