Commonwealth Bank Australiens größte Bank zahlt Strafe in dreistelliger Millionenhöhe

Zehntausende verdächtige Überweisungen hat die Commonwealth Bank zu spät gemeldet. Nun erwartet sie dafür eine saftige Strafzahlung.
Kommentieren
Die größte australische Bank stimmt einer deftigen Strafzahlung zu. Quelle: Reuters
Commonwealth Bank

Die größte australische Bank stimmt einer deftigen Strafzahlung zu.

(Foto: Reuters)

CanberraAustraliens größtes Finanzinstitut, die Commonwealth Bank, hat einer Strafzahlung in Höhe von 700 Millionen Australischen Dollar (454 Millionen Euro) zugestimmt. Die Fehler seien zwar nicht absichtlich begangen worden, würden aber dennoch als ernst anerkannt, teilte Geschäftsführer Matt Comyn am Montag mit.

Die Bank einigte sich mit der Finanz- und Transaktionsbehörde Austrac, weil sie gegen Maßnahmen zur Vorbeugung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung verstoßen hatte. Die Vereinbarung muss noch gerichtlich abgesegnet werden.

Die Commonwealth Bank hatte eingeräumt, mehr als 53.500 verdächtige Überweisungen von Summen über 10.000 Dollar zu spät gemeldet zu haben. Die Transaktionen erfolgten zwischen 2012 und 2015. Jede hätte mit einer Buße von bis zu 21 Millionen Dollar bestraft werden können.

Das Finanzinstitut machte einen einzigen Softwarefehler für die Versäumnisse verantwortlich und argumentierte, die Verstöße sollten wie ein Vergehen geahndet werden – und nicht wie eine Serie von Fehlverhalten.

Die australische Regierung begrüßte die Vereinbarung. Innenminister Peter Dutton sagte, dass die Bank ihre Verpflichtungen ignoriert habe, hätte Kriminellen die Ausnutzung des Systems erlaubt. Finanzminister Scott Morrison erklärte, das Befolgen von Gesetzen sei nicht verhandelbar. „Besonders, wenn es um unsere größten Finanzinstitute geht, auf die die Australier (...) vertrauen.“

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

Mehr zu: Commonwealth Bank - Australiens größte Bank zahlt Strafe in dreistelliger Millionenhöhe

0 Kommentare zu "Commonwealth Bank: Australiens größte Bank zahlt Strafe in dreistelliger Millionenhöhe"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%