Credit Suisse
Großbank will im Londoner Handel Stellen abbauen

Credit Suisse steckt in einer schweren Krise und will deshalb insgesamt 6000 Stellen abbauen. Ein Großteil der Jobs soll in der Handels-Division wegfallen. Offenbar setzt das Geldhaus nun in London an.

LondonDie Credit Suisse streicht einem Insider zufolge im Rahmen des laufenden Sparprogramms Dutzende von Stellen im Wertpapier-Handel. Im Anleihengeschäft baue die Schweizer Großbank rund 80 Jobs ab, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Mittwoch. Im Aktienhandel verlören knapp 50 Mitarbeiter ihre Arbeit.

Die Streichungen beträfen vor allem Angestellte in London und seien Teil der im März angekündigten Bestrebungen, in der Handels-Division weitere 2000 Stellen abzubauen. Credit Suisse lehnte eine Stellungnahme ab. Konzernweit sollen bei der Bank insgesamt 6000 Stellen wegfallen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%