Credit Suisse Group nicht mehr im Rennen: Zwei Bieter für die Gotthardbank

Credit Suisse Group nicht mehr im Rennen
Zwei Bieter für die Gotthardbank

Für rund 1,5 Milliarden Schweizer Franken wird die Gotthardbank über den Tisch gehen. Swiss Life hat für ihre Tochter zwei bindende Angebote erhalten.

HB ZÜRICH. Die italienische Unicredito und eine Private Equity-Gesellschaft bieten für die Banca del Gottardo. Diese beiden Interessenten wollen die hauptsächlich in der Vermögensverwaltung tätige Gotthardbank für einen Preis nahe bei oder über 1,5 Milliarden sfr übernehmen, wie es am Mittwoch weiter hieß.

Der Schweizer Finanzkonzern CS Group sei nicht mehr im Rennen, hieß es weiter. Im Grundsatz bestehe dort aber weiter Interesse an der Tessiner Bank.

Es sei damit zu rechnen, dass der Verkauf der Banca del Gottardo vor Ende Januar bekannt gegeben werden könne, hieß es weiter. Falls die Transaktion wider Erwarten doch nicht mit einer der beiden Adressen zustande käme, könnte Swiss Life immer noch mit anderen Interessenten in Kontakt treten, die früher Kaufabsichten für die Bank bekundet hätten, hieß es weiter.

Schon vor Weihnachten hatte es aus Londoner Branchenkreisen geheißen, die CS Group sei aus dem Bieterkreis für die Gotthardbank ausgeschieden. „Credit Suisse hat das angeschaut, aber aufgrund einer Kombination aus prozeduralen, regulatorischen und Branchen-Gründen hat sie sich entschieden, nicht fortzufahren“, hatte es damals geheißen.

Seite 1:

Zwei Bieter für die Gotthardbank

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%