Darlehen mit Einheitszins „Bild“-Leser brauchen keine Bonität

„Bild“ kämpft für Kreditnehmer: Nach dem Volkscomputer und dem Volkshandy wirbt die Boulevard-Zeitung nun mit billigem Geld auf Pump für alle. 8,9 Prozent effektiven Jahreszins verspricht sie beim „Kredit für Deutschland“, unabhängig von der Bonität.

hps/pk/sos FRANKFURT. Einen „deutlich sechsstelligen Betrag“ hat der Kooperationspartner Credit Plus in die Kampagne gesteckt. Einige tausend neue Kunden will die Tochter der Crédit-Agricole-Gruppe damit gewinnen. „Dadurch erreichen wir die breite Masse der Durchschnittsverbraucher“, sagt eine Sprecherin.

Deutschlands größter Printkonzern Axel Springer wolle selbst nicht zum Finanzdiensleister mutieren, sagt Vorstandschef Mathias Döpfner – auch wenn die Nachfrage nach Zeitungen in Deutschland sinkt und immer mehr Verlage versuchen, mit Nebenprodukten wie CDs, DVDs oder eben Verbraucherdarlehen, die sinkenden Erlöse aufzufangen.

Die Konkurrenz im Bankenlager sieht die Bild-Bank-Kooperation gelassen: „Der Markt entwickelt sich weg vom Einheitszins. Gute Bonitäten bekommen auch einen guten Zins“, sagt ein Sprecher der Norisbank, die mit ihrem standardisierten Konsumentenkredit „Easy Credit“ zu den Erfolgsgeschichten der deutschen Kreditbranche gehört. Im Vorjahr wuchs das Neugeschäft um 37 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro. Insgesamt beläuft sich das Volumen für Ratenkredite bundesweit derzeit auf fast 129 Mrd. Euro. Verbraucherschützer sind skeptisch: Zwar kritisieren sie seit längerem, dass die bonitätsabhängigen Zinssätze die Vergleichbarkeit der Angebote erschweren, weil die Bewertungskriterien willkürlich von Bank zu Bank differieren. Dennoch warnen sie vor überstürzten Abschlüssen. „Das ist kein Top-Angebot, das gibt es bei anderen Anbietern ab 5,5 Prozent günstiger“, sagt Stephanie Pallasch, Finanzmarktexpertin bei „Finanztest“.

Angesichts drei Millionen überschuldeter Haushalte erweise die Zeitung ihren Lesern einen Bärendienst, wenn sie mit der schnellen Finanzierung von Reisen oder Ähnlichem werbe, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. „So etwas ist ganz schnell der Einstieg in die Schuldenfalle“, sagt Expertin Birgit Höltgen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%