Dividende wird erhöht Euronext plant neues Aktienrückkaufprogramm

dpa-afx AMSTERDAM. Die Vierländer-Börse Euronext hat im vergangenen Jahr ihr Ergebnis gesteigert und die eigenen Prognosen getroffen. Für das Jahr 2005 hält der Börsenbetreiber an seinem Ausblick fest. Wie das Unternehmen am Dienstag in Amsterdam mitteilte, wird die Dividende von 0,50 auf 0,60 Euro erhöht. Zudem will sich der Börsenbetreiber von der Hauptversammlung erneut ein Aktienrückkaufprogramm genehmigen lassen.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) stieg den Angaben nach in 2004 um 2,2 Prozent auf 240,1 Mill. Euro. Damit erzielte Euronext eine Ebita-Marge von 27,1 Prozent. Im Frühjahr hatte das Unternehmen eine Marge von 27 Prozent prognostiziert. Der Überschuss kletterte um 167,3 Prozent von 56 Mill. im Vorjahr auf 149,7 Mill. Euro.

Der um Einmaleffekte bereinigte Gewinn legte um 9,8 Prozent auf 120,6 Mill. Euro zu. Belastet wurde die Bilanz durch Sonderkosten in Höhe von 14,5 Mill. Euro für die IT-Migration des Derivategeschäfts im vierten Quartal und mehrere Zukäufe der französischen Tochter GL Trade. Der Umsatz lag mit 886,8 Mill. Euro um 2,4 Prozent über dem Vorjahresniveau von 865,7 Mill. Euro.

Euronext begründet die Ergebnisverbesserung in 2004 mit einem ausgeglichenen Geschäftsmix und den stabil gehaltenen Kosten. Wie das Unternehmen ferner mitteilte, soll bei der nächsten Hauptversammlung am 1. Juni ein neues Aktienrückkaufprogramm beantragt werden. Im Jahr 2004 hatte die Euronext 9,55 Mill. (7,8%) eigene Aktien zurückgekauft.

Für das laufende Jahr 2005 rechnet die Euronext weiterhin mit einem leichten Umsatzplus. Das Ebita nach Sonderposten soll voraussichtlich bei 250 Mill. Euro liegen. Euronext geht von 35 Mill. Euro Belastungen unter anderem für weitere Kostensenkungsmaßnahmen und Geschäftsinitiativen aus.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%