Dombret über Banken-Aufsicht
Bundesbank-Vorstand kritisiert Sonderregeln

In vier EU-Ländern können Banken Steuergutschriften noch in ihrer Bilanz als Eigenkapital anrechnen. Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret findet das ungerecht. Er spricht von Wettbewerbsverzerrung.

FrankfurtBundesbank-Vorstand Andreas Dombret kritisiert die unterschiedlichen Regelungen zu den erwarteten Steuergutschriften der Banken in Europa.

Obwohl solche Gutschriften nach EU-Vorgaben vom Eigenkapital der Geldhäuser abgezogen werden müssten, gebe es längere Übergangsfristen für die Umsetzung dieser Regelung, sagte Dombret am Mittwoch in Frankfurt auf einer Regulierungskonferenz. „Dies führt jedoch nach meiner Ansicht zu ungleichen Wettbewerbsbedingungen unter den Banken in der EU“, sagte er.

In vier Ländern könnten solche Gutschriften noch im Eigenkapital der Banken angerechnet werden. Dombret ist im Bundesbank-Vorstand unter anderem für die Bankenaufsicht zuständig.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%