Drei-Jahres-Plan
Danske Bank will 2000 Stellen streichen

Das dänische Institut Danske Bank hat in der vergangenen Zeit durch Finanzkrise und hohes Irland-Engagement Federn lassen müssen. Als Gegenmaßnahme sollen in den nächsten drei Jahren rund 2000 Stellen gestrichen werden.
  • 0

KopenhagenDie Danske Bank will in den kommenden drei Jahren 2000 Stellen streichen. Vorstandschef Peter Straarup begründete die Maßnahme am Dienstag in Kopenhagen mit dem „Druck auf das Konzernergebnis“ durch Finanzkrise, neue Bankregeln und hohe Finanzierungskosten.

Die in Nordeuropa mit 21.000 Beschäftigten zu den größten Finanzunternehmen gehörende Bank hat in den ersten drei Quartalen einen Nettogewinn von 1,5 Milliarden Kronen (201 Mio Euro) erwirtschaftet. Er schrumpfte gegenüber demselben Vorjahreszeitraum um gut eine Milliarde Kronen.

Die Danske Bank hat nicht zuletzt durch ihr starkes Engagement im hoch verschuldeten Irland Boden verloren. Man wolle die Beschäftigtenzahl „in starkem Maß“ bis 2014 durch Vorruhestandsregelungen im angestrebten Maß reduzieren, hieß es in Kopenhagen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Drei-Jahres-Plan: Danske Bank will 2000 Stellen streichen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%