Druck der Wettbewerbshüter Deutscher Luftpool vor dem Aus

Der Deutsche Luftpool zur Risikodeckung in der Zivilluftfahrt steht vor der Auflösung. Ein Sprecher der Allianz bestätigte am Dienstag in München, dass für den 10. September eine außerordentliche Versammlung der Mitgliedsunternehmen des Versicherungs-Pools anberaumt sei.

HB/dpa MÜNCHEN/FRANKFURT. Branchenkreise gehen davon aus, dass dabei die Beendigung der Kerntätigkeit des Luftpools zum 1. Januar 2004 beschlossen wird. Hintergrund sei die zunehmend kritische Haltung der Wettbewerbsbehörden in Brüssel und Bonn, berichtete die „Financial Times Deutschland“ (Dienstagausgabe). Die Lufthansa sieht ihre Flotte auch bei einer Auflösung des Pools ausreichend versichert.

Den Branchenkreisen zufolge soll der Pool künftig nur noch als Service-Organisation tätig sein und keine Risiken mehr zeichnen. Damit wollten die Unternehmen auf den Druck der Wettbewerbshüter reagieren, die künftig für Unternehmen in einer Sparte nur noch die Zugehörigkeit in einem Pool zulassen wollen. Die Branchenkreise gehen davon aus, dass die Auflösung nicht zu Problemen bei der Deckung auch größerer Schäden führen wird.

Auch eine Lufthansa-Sprecherin erklärte, bei der Fluggesellschaft sei alles „in trockenen Tüchern“, auch wenn das Ende des Pools beschlossen werde. Die Versicherungskapazität werde mit verschiedenen Anbietern entsprechend aufgestockt. Außer der zusätzlichen Arbeit entstünden dadurch keine Mehrkosten. Die Lufthansa hatte 60 % des Flottenrisikos beim Luftpool versichert.

Dem FTD-Bericht zufolge nahm der Pool im vergangenen Jahr 439 Mill. € an Beiträgen ein. Der Zusammenschluss wurde 1920 gegründet und sprang bei Unglücken der versicherten Fluggesellschaften ein. Außer Gerling gehörten dem Pool alle deutschen Versicherer und Rückversicherer an, die in der Luftfahrtversicherung tätig sind.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%