DZ-Bank-Tochter: DG Hyp muss Auslandsgeschäft auf Prüfstand stellen

DZ-Bank-Tochter
DG Hyp muss Auslandsgeschäft auf Prüfstand stellen

Die DZ Bank arbeitet darauf hin, dass die Tochter-Immobilienbank DG Hyp künftig nicht mehr im Ausland tätig sein wird. Entsprechende Absichten wurden aus Finankreisen bestätigt, ob es jedoch so kommt, ist fraglich: Die DZ Bank kann der DG Hyp diesbezüglich keine Vorschriften machen.
  • 0

FRANKFURT. Die genossenschaftliche Immobilienbank DG Hyp soll nach dem Willen ihrer Konzernmutter DZ Bank ihr Auslandsgeschäft auf den Prüfstand stellen. „Ziel ist es, dass sich die DG Hyp aus dem Auslandsgeschäft zurückzieht“, erfuhr das Handelsblatt aus Finanzkreisen. Das sieht ein Konzept des Vorstands der DZ Bank vor, der auf der jüngsten Aufsichtsratssitzung der Bank diskutiert wurde. Die Vorstellungen des Vorstands seien zustimmend zur Kenntnis genommen worden, hieß es weiter. Die DZ Bank kommentierte das nicht.

Beschlossen ist der Rückzug damit noch nicht, denn formal kann die DZ Bank ihrer Tochter das nicht einfach vorschreiben. Daher geht es erst einmal um einen Prüfauftrag an den DG-Hyp-Vorstand. Es ist aber nicht ganz unwahrscheinlich, dass dieser dem Willen der eigenen Mutter – zumindest in Teilen - folgt.

Hintergrund für die Pläne sind die künftig strengeren Eigenkapitalregeln. „Es geht um die Frage, wo man die knappe Ressource Kapital am besten einsetzt“, hieß es in der Bank. Am wichtigsten ist für die DZ Bank das Verbundgeschäft, also die Geschäfte, die sie mit ihren Eignern, den Volks- und Raiffeisenbanken, betreibt. Deren Interesse an Auslandsgeschäften ist eher gering.

Kommentare zu " DZ-Bank-Tochter: DG Hyp muss Auslandsgeschäft auf Prüfstand stellen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%