EADS erwägt Banklizenz
Konzern hat besseres Rating als Banken

Aufgrund der Herabstufung einiger Banken denkt der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS über eine eigene Banklizenz nach. Damit könnte EADS dem Siemens-Konzern folgen, der bereits eine solche Lizenz besitzt.
  • 0

BerlinDer europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS erwägt eine eigene Banklizenz. Grund seien die Herabstufungen einiger Banken und dadurch steigende Unsicherheiten, sagte der frühere Finanzvorstand Hans Peter Ring im Gespräch mit der „Financial Times Deutschland“. „Mittlerweile haben wir in vielen Fällen ein besseres Rating als unsere Partnerbanken. In der Vergangenheit war das meist umgekehrt. Natürlich müssen wir unser Geld so anlegen, dass es sicher wieder verfügbar ist.“ In Deutschland verfügt beispielsweise Siemens über eine Banklizenz.
Ring hat seinen Posten am Donnerstag auf der Hauptversammlung an seinen Nachfolger Harald Wilhelm abgetreten. Er geht in den Ruhestand, steht dem Konzern aber noch bis Jahresende als Berater zur Verfügung. Zudem gab der bisherige EADS-Chef Louis Gallois den Staffelstab an Thomas Enders weiter, der bisher die EADS-Tochter Airbus verantwortete.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EADS erwägt Banklizenz: Konzern hat besseres Rating als Banken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%