Einsparungen
UBS baut 500 Stellen ab

Die Schweizer Großbank will Kosten im zweistelligen Millionenbereich einsparen und streicht deshalb Stellen. Es ist der IT-Bereich, der dran glauben muss.
  • 0

ZürichDie Schweizer Großbank UBS baut im Informatikbereich 500 Stellen ab und will damit die Kosten um einen zweistelligen Millionenbetrag pro Jahr senken.

In der Schweiz sollen 200 von 3.500 Stellen wegfallen, erklärte ein UBS-Sprecher am Mittwoch. Weltweit zählt die Bank im IT-Bereich 8.700 Beschäftigte. Wie viele Entlassungen es geben werde, sei noch offen. 40 Personen würden frühpensioniert. Der interne IT-Support wird an eine Drittfirma ausgelagert. Das allein hat den Wegfall von 90 Stellen zur Folge. Konzernweit beschäftigt UBS knapp 65.000 Personen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Einsparungen: UBS baut 500 Stellen ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%