Erstes Quartal
US-Investor Blackstone schafft Gewinnsprung

Der Finanzinvestor Blackstone hat die Analysten positiv überrascht und seinen Gewinn deutlich gesteigert. Der Nettogewinn legte um fast 60 Prozent zu. An der Börse ist der Investor nun 21 Milliarden Dollar wert.
  • 0

New YorkDer US-Investor Blackstone hat seinen Gewinn zum Jahresbeginn um fast 60 Prozent in die Höhe geschraubt. Darin spiegelt sich der gestiegene Wert seines Portfolios wider. Das weltweit größte börsennotierte Private-Equity-Haus erzielte im ersten Quartal einen wirtschaftlichen Nettogewinn (ENI) von 568 Millionen Dollar nach 360 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum, wie Blackstone am Donnerstag mitteilte. Mit einem Gewinn von 51 Cent je Aktie übertraf der Investor klar die Analystenerwartung von 41 Cent.

An der Börse ist Blackstone zurzeit rund 21 Milliarden Dollar wert. Auf dem zweiten Platz folgt der Konkurrent KKR mit einem Marktwert von zwölf Milliarden Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Erstes Quartal: US-Investor Blackstone schafft Gewinnsprung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%