EZB-Stresstest
Mögliche Kapitallücke belastet italienische Banken

Die italienischen Finanzinstitute Banca Monte dei Paschi di Siena und Banca Carige können einem Medienbericht zufolge die geforderte Kapitalquote im Krisenszenario des EZB-Stresstests nicht halten. Die Aktien geben nach.
  • 0

FrankfurtSpekulationen über eine Kapitallücke bei der Banca Monte dei Paschi di Siena und der Banca Carige haben die Aktien der italienischen Finanzinstitute belastet. Sie gaben in einem schwachen Umfeld jeweils rund zwei Prozent nach. Beide Banken könnten die geforderte Kapitalquote im Krisenszenario des EZB-Stresstests nicht halten, und ihre Gewinne in diesem Jahr seien nicht groß genug, um das Loch zu stopfen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Die 130 Teilnehmer an der Belastungsprobe sollen am Donnerstagmittag die vorläufigen Ergebnisse erhalten. Am Sonntagmittag wollen die Europäische Zentralbank (EZB) und die EU-Bankenaufsichtsbehörde EBA dann die offiziellen Ergebnisse des Tests veröffentlichen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EZB-Stresstest: Mögliche Kapitallücke belastet italienische Banken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%