Faule Hypothekenkredite USA verklagen 17 Großbanken

Die USA haben Schadenersatzklage gegen 17 Großbanken eingereicht – darunter auch die Deutsche Bank. Die Institute sollen bei Hypothekengeschäften gemogelt und damit die Finanz- und Wirtschaftskrise angeheizt haben.
15 Kommentare
Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt. Quelle: Reuters

Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt.

(Foto: Reuters)

WashingtonDie USA wollen gegen mehr als ein Dutzend Großbanken vorgehen, die mit unlauteren Hypothekengeschäften die Finanz- und Wirtschaftskrise vor drei Jahren angeheizt haben sollen. Es sei Klage gegen 17 Banken auf Schadenersatz in Milliardenhöhe eingereicht worden, erklärte die US-Aufsichtsbehörde FHFA am Freitag in Washington. Von der Klage sind auch die Deutsche Bank sowie sechs weitere ausländische Institute betroffen.

Die US-Regierung wirft den Banken vor, im Vorfeld der Bankenkrise 2008 sogenannte Giftpapiere finanzschwacher Schuldner gebündelt und als Sicherheit an Investoren vermittelt zu haben. Die Zahlungsausfälle der Schuldner hätten zum Wertverlust der Papiere beigetragen und unter anderem die größten US-Baufinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac in Schieflage gebracht. Beide Banken machten in der Finanzkrise fast 30 Milliarden Dollar Verlust und mussten vom Staat gerettet werden.

Verbraucherschutzanwälte fordern seit Jahren, die Banken auf Schadenersatz zu verklagen. Ob es zu einem Prozess kommt, ist noch ungewiss. In den USA sind außergerichtliche Verhandlungen über eine gütliche Einigung üblich.

Neben der Deutschen Bank sind unter anderem auch die Bank of America, JP Morgan Chase, Goldman Sachs, HSBC, Credit Suisse und die Société Générale von den bei einem New Yorker Gericht eingereichten Klagen betroffen. Laut „New York Times“ vom Donnerstag will die FHFA die Großbanken nicht zu einem Rückkauf der Ausfallpapiere zwingen, sondern Entschädigungszahlungen an Fannie Mae und Freddie Mac durchsetzen. Die Banken argumentieren, die Verluste der Baufinanzierer seien auf die allgemeine Wirtschaftskrise zurückzuführen gewesen. Außerdem seien die beiden Institute ausreichend erfahren gewesen, um alle Risiken einschätzen zu können.

So wies auch die Bank of America in einer Erklärung vom Freitag jegliche Verantwortung zurück. Die Baufinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac hätten auf wirtschaftliche Faktoren als Ursache für die Verluste verwiesen, so unter anderem die hohe Arbeitslosigkeit, erklärte die Bank.

Deutsche Bank wehrt sich gegen Vorwürfe
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

15 Kommentare zu "Faule Hypothekenkredite: USA verklagen 17 Großbanken – auch die Deutsche Bank"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Endlich werden die Hintermänner und Mutterbanken der Finanzkrise zur Verantwortung gezogen. Bei uns im Lande geht das anscheinend nicht, da die Bundeskanzlerin mit solchen Leuten Geburtstag feiert?

  • Das sollte die BRD auch machen, damit vom Geld auch was in Deutschland hängen bleibt. Darüber hinaus sollte man die USA wegen Verstoß gegen die Menschlichkeit -innenpolitisch als auch außenpolitisch - und fürs Kriegstreiben wegen reiner Profitgier verklagen. (Grundlos und über das UN Manfdat weggesetzt etc. pp.) So wie die USA auf den Rest der Welt, auf gut deutsch gesagt, schei**, so sollte man dies auch bei ihnen und in diesem speziellen Fall handhaben.

    Einfach zugegeben das es so war und den Stinkefinger zeigen, so wie sie es ständig machen. Da interessiert es ja auch niemanden. Wir sind wohl nicht alle gleich , wie.

  • Geil, die Amis haben also noch Nationalbewusstsein. Und die Helden von der Teaparty.

    Schade, in Dt. haben wir dafür die Linken

  • Sehr gut ! Jetzt hat doch der Vorstand der Deutschen Bank endlich einen plausiblen Grund sich von eh überflüssiger Belegschaft zu trennen.

    Unter 23,00 Euro werde ich dann mal langsam meinen Short wieder sukzessive zumachen !!!

  • Allein die Ausdrucksweise die Institute hätten bei Hypothekengeschäften "gemogelt" zeigt, dass hier kein ordentlicher Journalismus betrieben wurde. Was sollen solche Untertreibungen angesichts der Ausmasse des verursachten Schadens?

  • Das Problem ist dass die Aktöhre in gewissen Speeren einen völligen Realitätsverlust erleiden und daher überhaupt nicht mehr wissen und auch nicht nachvollziehen können was an der Basis passiert.

  • Ist es nicht so, dass die Aufgabe von den "staatlichen" Fannie Mae und Freddie Mac die Hypotheken Finanzierung speziell der unteren Schichten der USA war. "Jeden Amerikaner, ob vernünftig finanzierbar oder nicht, sein Eigenheim. Um das Ganze noch zu pushen war es nötig, dass andere Hypothekenfinanzierer(die jetzt angeklagten Institute) ihre Hochrisikofinanzierungen gebündelt an Fannie u. Freddie weiterreichen konnten.

    Ein Witz, wie hier die Politik ihr eigenes Fehlverhalten wieder an die Banken weiterreichen. Ein weiterer Beweis dafür, dass die eigentliche Ursache der Finanz- und Schuldenkrise bei den Politikern u. Notenbanken zu finden ist.

  • Ja mei, eine Inlandimmobilie kann man sich doch vor dem Kauf ansehen. Und wenn man voll zugreifen will, dann hat man auch genügend Leute, die sich über ein ganzes Bündel von Immobilien Kenntnis verschaffen können. Wer die Katze im Sack kauft kann sich nicht nachträglich beklagen. Sicher ist doch, daß Verkäufer, z.B. Banken, von der Immobilie keine Ahnung haben. Schneider läßt grüßen!

  • Haftstrafen für Ackermann & Co.

    Für die Ackermänner dieser Welt sollte man jetzt schon kleine gemütliche Zellen bereithalten.


  • Soweit mir die Sachlage extern durch Fachpresse bekannt wurde, haben Spezialbanken Hypothekenkredite gebündelt zu Paketen von 1 Milliarde Dollar im Schnitt und diese mit einem hohen Risiko Abschlag an Banken weltweit verkauft. Da die Amis noch AIG gegründet hatten und die Pakete somit gegen Zahlungsausfälle der Schuldner versichert hatten, glaubten Renditejäger in etwas naiven Banken an ein gutes, klar definiertes Geschäft mit hohen Ertragschancen ohne Risiko. Eine Hypothek in den USA an einen einzelnen Schuldner hätte diese mangels Präsenz vor Ort niemals bewilligt, aber die dicken Pakete kaufen, wo das Risiko Hunderte male höher liegt, das haben sie. Die Taktik ist doch von den amerikanischen Banken erfunden worden wegen der politischen Richtung Clintons, jedem Schwachbonitätler eine Finanzierung für ein Haus zu ermöglichen. Warum klagen sie jetzt die Banken dafür an. Ich denke die Prozesse gehen aus aus wie das Hornberger Schiessen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%