Filialschließungen in Deutschland
Schweizer Banken auf geregeltem Rückzug

Die Vermögensverwaltung in Deutschland wird für die Schweizer Banken immer unattraktiver. Das Filialnetz wird ausgedünnt. Nach der UBS will nun offenbar auch die Credit Suisse Standorte dichtmachen.
  • 3

ZürichDie Schweizer Großbank Credit Suisse will einem Medienbericht zufolge aus Kostengründen bis zu vier Vermögensverwaltungsstandorte in Deutschland schließen. Betroffen seien Niederlassungen in Bielefeld, Braunschweig, Düsseldorf und Stuttgart, berichtete das Internetportal „finews.ch“ am Donnerstag.

Credit Suisse wollte den Bericht nicht kommentieren. Die Bank betreibt derzeit zwölf Niederlassungen in Deutschland. Ob am Ende drei oder vier Standorte geschlossen werden, steht einem Insider zufolge noch nicht endgültig fest. Laut dem finews-Bericht will die Bank in der kommenden Woche dazu informieren.

Vor einer Woche hatte der Lokalrivale UBS angekündigt, die Zahl der Niederlassung bis Mitte des nächsten Jahres um vier auf zehn zu reduzieren. Die Schweizer Großbank wird ihre reichen Privatkunden in Deutschland im nächsten Jahr nicht mehr in Dortmund, Essen, Rosenheim und Wiesbaden betreuen.

Die Standorte werden geschlossen, die Kunden werden in Zukunft von Düsseldorf (Dortmund und Essen), München (Rosenheim) und Frankfurt (Wiesbaden) aus betreut. Betroffen von den Maßnahmen seien 25 bis 30 Mitarbeiter.

Das Team in Wiesbaden wird nach Frankfurt versetzt. Der Ende Oktober angekündigte drastische Umbau des Investmentbanking hinterlässt auch in Frankfurt Spuren. Im Anleihehandel in Frankfurt sollen fünf Stellen gestrichen werden.

Deutschland ist der größte Vermögensverwaltungsmarkt in Europa. Insidern zufolge arbeitet aber kaum ein Schweizer Vermögensverwalter dort mit Gewinn. Credit Suisse wie auch UBS haben Programme laufen, mit denen die Kosten konzernweit um Milliardenbeträge gesenkt werden sollen.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Filialschließungen in Deutschland: Schweizer Banken auf geregeltem Rückzug"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @old_age

    ...um sich oder einn Dritten zu bereichern ...

    Die Daten-CD dienén ausschlieslich der Aufdeckung von Straftaten, siehe hierzu auch § 370 AO

    En Dritter wird insofern nicht bereichert als dass der Staat lediglich seiner Fürsorgepflcht gegenüber allen anderen Steuerzahlern nachkommt.

    Kronzeugenregelung, Belohnng zur Überführung des Täter etc.

    Schade dass hier gewisse Anlagen und Fertigkeiten einfa immer zu kurz kommen.

    Es grüßt freundlichst
    _____________________________
    Ihr Versicherungsmaklerbureau

  • Die Position der Schweiz ist verständlich. Der Rechtsstaat BRD kauft gestohlen Waren (Daten):
    StGB § 259 Hehlerei:
    (1) Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat, ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) ...
    (3) Der Versuch ist strafbar.

    Zu unserer Entschuldigung können wir eigentlich nur vorbringen, dass unser Land so korrupt ist, dass wir nicht in der Lage sind, den illegalen Geldfluß zu stoppen.
    Armes Deutschland.

  • ich wollte mich an dieser Stelle bei meinen Vorrednern und der großen Anzahl an Kommentatoren des HB (mit einem Hang zur Komödie) bedanken. Ich hatte viel Spass beim Lesen und oft und gerne laut gelacht. ..über den Deutschen "Schurkenstaat", geheime Bilderbergertreffen mit anschließender "Jungfrauenverbrennung", den dummen, gehirngewaschenen, deutschen Michel...ach ja und gerade eben über den "ehrlichen" deutschen Steuerzahler der sein Geld zur Risikodiversifikation in der Schweiz bunkert.. hihi.

    Danke sehr, ohne euch wäre die Welt nur halb so bunt. Schöne Weihnachten und guten Rutsch..freu mich schon auf 2013 und die vielen neuen Ideen...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%