Finanz-App Numbrs
Banking für die Hosentasche

Die Finanzen überall und jederzeit im Blick. Das bietet die Schweizer-App Numbrs. Doch die Nutzer-Zahlen halten sich in Grenzen. Jetzt bietet das Unternehmen neue Zusatzfunktionen an – und plant den Eintritt in die USA.

ZürichSchwarzer Rollkragen-Pulli, schwarze Jeans: Wer den Internet-Unternehmer Martin Saidler in der schicken Züricher Zentrale seiner Centralway AG besucht, sieht auf den ersten Blick, wer sein Vorbild ist: Apple-Gründer Steve Jobs. Andere Unternehmer haben teure Kunst an den Wänden, Saidler stellt Jobs erste Rechner wie den Apple II oder den Macintosh unter Plexiglashauben aus.

Und sowie Jobs glaubte zu wissen, was der Kunde will, bevor dieser es selbst wusste, ist auch Saidler von sich und seinem Produkt überzeugt: Die Finanzplanungs-App Numbrs.

Mit der Software für Smartphones können Nutzer ihre Konten bei mehreren Banken verwalten, Überweisungen tätigen; die App ordnet automatisch die Ausgaben Kategorien zu wie „Reisen“ oder „Auto“. Und auf Basis des vergangenen Ausgabe-Verhalten errechnet die App eine Budget-Prognose – auf diese Funktion ist Saidler besonders stolz.

Doch mittlerweile gibt es einen ganzen Strauß solcher Apps, in Deutschland ist die beliebteste jene der Sparkassen. Und die Nutzer-Zahlen halten sich in Grenzen. Laut dem Digitalverband Bitkom nutzen nur vier Prozent aller Deutschen über 14 Jahre solch eine App.

Dennoch denkt Saidler schon an die nächste Stufe: „Ab dem kommenden Jahr wollen wir Mehrwertdienste kostenpflichtig machen“, kündigte er im Gespräch mit dem Handelsblatt an. 

Er weiß, dass er dazu den Kunden mehr bieten muss. Daher will er seine Plattform, in die Centralway nach eigenen Angaben rund 30 Millionen Franken investiert hat, weiter ausbauen. „Wir wollen nicht nur Bankkonten anbinden, sondern auch Hypotheken-Kredite, Kredit-Karten, Paypal-Konten und Bonus-Programme wie Miles and More“ kündigt Saidler an. Auch Konten von ausländischen Banken will er an Numbrs anbinden. „Der Kunde soll bei uns die Komplett-Übersicht über seine Finanzen haben.“ Und betont: „Wir bieten Kontrolle, keine Beratung.“

Seite 1:

Banking für die Hosentasche

Seite 2:

Finanztest benotet Numbrs mit mangelhaft

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%