Finanzberatungsbranche: MLP bietet Beratern künftig Festgehalt

Finanzberatungsbranche
MLP bietet Beratern künftig Festgehalt

Der Finanzdienstleister MLP will im laufenden Jahr sein Neugeschäft deutlich ankurbeln. Um dieses Ziel zu erreichen will der Vorstand des Unternehmens einen Wechsel in der Personal- und Vergütungspolitik vornehmen, um neue Berater zu gewinnen.

FRANKFURT. Nach Informationen des Handelsblatts ist der Kernpunkt des neuen Vergütungsmodells, dass die Berater zukünftig mit einer garantierten Mindestvergütung statt einem bislang vornehmlich variablen Gehalt rechnen können. „Erste positive Effekte vom neuen Fixum versprechen wir uns im zweiten Halbjahr“, sagte ein MLP-Sprecher. Wie das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen erfuhr sollen Berufseinsteiger ab April im ersten Jahr ein Fixum von 15 000 Euro erhalten.

MLP reagiert damit auf die in der Branche übliche Faustformel, nach der nur neue Berater auch neues Geschäft bringen. Im vergangenen Sommer hatte ein Mangel an Beratern dem Wieslocher Finanzdienstleister das Ergebnis verhagelt. Das Unternehmen musste eine Gewinnwarnung herausgeben und Vertriebschef Eugen Bucher räumte seinen Stuhl. Bisher gelten die Bedingungen für Neueinsteiger bei MLP als vergleichsweise unattraktiv, da die rund 2500 MLP-Vermittler selbstständig arbeiten. Neulingen wurde lediglich ein Vorschuss von maximal 2000 Euro im Monat als „Anschubfinanzierung“ gewährt. Die wird es weiter geben.

Durch das neue Modell will MLP 3000 Finanzberater bis zum Jahresende beschäftigen, doch nicht nur für Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg ist diese Marke „ambitioniert“. Denn bei einer durchschnittlichen Fluktuation von etwa 350 Mitarbeitern pro Jahr muss MLP bis Ende Dezember mindestens 750 neue Kräfte dazugewinnen, so Branchenexperten. In den vergangenen Quartalen blieb der Finanzdienstleister mit durchschnittlich drei Neuzugängen weit davon entfernt. Das gerade abgelaufene vierte Quartal sei aber, so das Unternehmen, „zufrieden stellend verlaufen“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%