Finanzhäuser Wall Street erneut im Visier

Große Wall-Street-Banken sind ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Nach Berichten in US-Medien hat der New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo bei insgesamt 18 Finanzhäusern Informationen über Transaktionen auf dem Auktionsmarkt für lang laufende Schuldpapiere (auction-rate securities) eingefordert.
  • Thorsten Riecke

NEW YORK. Die Liste der betroffenen Firmen soll von der Schweizer Großbank UBS über das Brokerhaus Merrill Lynch bis zur Investmentbank Goldman reichen. Die Firmen wollten zu den Untersuchungen keine Stellung nehmen.

Bei "auction-rate securities" handelt es sich um langfristige Anleihen öffentlicher Haushalte oder großer Fondsgesellschaften, deren Zinssätze alle sieben bis 35 Tage über Auktionen neu festgesetzt werden. Für die Kommunen war es lange Zeit eine attraktive Finanzierungsquelle, Investoren erhielten im Gegenzug liquide Papiere zu höheren Zinsen als auf dem Geldmarkt. Durch die Kreditklemme ist der 330 Mrd. Dollar große Markt seit Februar jedoch praktisch eingefroren. Etwa 60 Prozent aller Auktionen sind gescheitert.

Das hat sowohl für die Halter der Schuldtitel als auch für die Kommunen und Fonds böse Folgen. Die Investoren bleiben auf den Papieren sitzen, die Schuldner müssen für neue Finanzierungen deutlich höhere Zinsen von bis zu 20 Prozent zahlen. Beides hat zu massiven Protesten geführt und jetzt die Staatsanwälte in insgesamt neun Bundesstaaten der USA alarmiert.

Die Ermittler gehen dabei dem Verdacht nach, ob die Banken ihren Kunden nicht alle Liquiditätsrisiken der Wertpapiere offen gelegt haben. "Wir bekommen täglich Beschwerden von Privatkunden, denen Broker versprochen haben, die Papiere seien so gut wie Bargeld. Das sind sie jedoch nicht", sagte Bryan Lantagne, Direktor der Wertpapieraufsicht in Massachusetts. Inzwischen haben einige Banken wie etwa UBS damit begonnen, den Wert der Schuldtitel in den Kundendepots nach unten zu korrigieren. Kein Institut will jedoch die Schuldtitel in die Bücher nehmen. Die verärgerten Kunden reagieren mit Sammelklagen. Citigroup, einer der größten Anbieter auf dem Markt, hat bereits das Ende der Auktionen prophezeit. Die Großbank musste im ersten Quartal auf die unverkauften Schuldtitel in ihrem Depot 1,5 Mrd. Dollar abschreiben.

Die von Cuomo jetzt forcierte Untersuchung ist nur eine von vielen Ermittlungen, die sich mit den Ungereimtheiten der Kreditkrise beschäftigen. Sowohl die Bundespolizei FBI als auch die Börsenaufsicht SEC ermitteln, ob Baufinanzierer dubiose Hypothekenprodukte in den Markt gedrückt oder Banken den Wertverfall dieser Produkte in ihren Bilanzen zu spät offen gelegt haben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%