Finanzkrise: Golf-Banken kalkulieren neu

Finanzkrise
Golf-Banken kalkulieren neu

Mit der Finanzkrise ist in Dubai der Traum von Rekordmargen geplatzt. Das Emirat muss die Rechnung für einen hemmungslosen Bau-Boom auf Pump bezahlen. Viele Banken sitzen auf dem Trockenen, nun setzen die Institute neue Maßstäbe an.

DUBAI. Für Dubais Wirtschaft stellt die Ratingagentur Moody?s kein gutes Zeugnis aus: Die Unternehmen in der Glitzer-Metropole müssten 2009 Darlehen in Höhe von 15 Milliarden Dollar refinanzieren, sagten die Bonitäts-Prüfer voraus. "Es wird eine besondere Herausforderung, die fälligen Kredite zurückzuzahlen, obwohl im Laufe des Jahres mehr Liquidität in den Markt zurückkommen dürfte", heißt es in einem jetzt vorgelegten Bericht.

Das Emirat muss nun die Rechnung für einen hemmungslosen Bau-Boom auf Pump bezahlen. Wegen des knappen Immobilien-Angebots und der Politik des billigen Geldes waren die Wohnungs- und Häuserpreise innerhalb von zwölf Monaten um bis zu 80 Prozent nach oben geschossen. Das ermunterte die Entwicklungsgesellschaften, einen Wolkenkratzer nach dem anderen hochzuziehen.

Kein Wunder, dass Immobilien-Investoren aus Russland, Indien, Saudi-Arabien oder England in die Glitzer-Metropole am Persischen Golf pilgerten. Die Banken warfen mit Finanzierungen fast ohne Eigenkapital nur so um sich. Heerscharen von Spekulanten kauften Grundstücke und Wohnungen vom Plan weg, um sie kurz danach gegen satte Renditen weiterzuveräußern.

Doch mit der globalen Finanzkrise platzte der Traum von den Rekordmargen. Zwischen April und September wurden rund 50 Mrd. Dollar an ausländischem Kapital aus den Vereinigten Arabischen Emiraten abgezogen. Viele Groß-Investoren verkauften, um ihre Verluste auszugleichen, die sie an den Börsen von New York oder London erlitten hatten. Die Golf-Banken saßen plötzlich auf dem Trockenen, der internationale Kreditmarkt war leergefegt. Infolgedessen kletterte die dreimonatige Interbankensatz in den Emiraten von 1,9 Prozent Ende Juni auf zuletzt 4,5 Prozent. Folge: Die Refinanzierung von laufenden Darlehen wurde teurer. In Dubai trifft das in erster Linie Immobilienvorhaben. Am Persischen Golf geht es um Infrastruktur-, Kraftwerks - und Grundstücksprojekte in Höhe von rund 2,5 Bill. Dollar.

Die Zocker standen auf einmal ohne Mittel da. Nach Angaben der Immobilienberatungsfirma Colliers International knickten die Preise für Häuser und Wohnungen in Dubai zwischen dem dritten und vierten Quartal 2008 um acht Prozent ein - der erste Absturz seit Jahren. Auch den Bau-Firmen geht der Saft aus. Die Konstruktion von angefangenen Gebäuden wurde in die Länge gezogen. Andere Vorhaben wie der futuristische Trump Tower auf der Jumeirah-Palmeninsel wurden auf Eis gelegt. Selbst das noch in den Kinderschuhen steckende Vorzeige-Projekt der Tourismusindustrie, Dubailand, wird auf den Prüfstand gestellt.

Seite 1:

Golf-Banken kalkulieren neu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%