Finanzkrise
Krisenbank HRE soll bis Ende 2015 privatisiert werden

Der Zeitplan steht: In vier Jahren soll die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate privatisiert werden. Bis dahin müssen potentielle Investoren für das Projekt geworben werden.
  • 0

MünchenErst wurden die Aktionäre bei der Rettung mühsam aus dem Unternehmen gedrängt, nun soll die in der Finanzkrise gefallene Hypo Real Estate (HRE) wieder privatisiert werden: Maximal vier Jahre Zeit hat die Immobilienbank, die nach Liquiditätsengpässen im Herbst 2008 mit Staatshilfen von über 150 Milliarden Euro vor dem Kollaps gerettet werden musste, um Investoren anzulocken. In der Finanzbranche gilt dabei als ausgemacht, dass der frühere Dax-Konzern dafür stabil schwarze Zahlen schreiben und seine magere Rendite steigern muss. Wahrscheinlichste Wege für eine Re-Privatisierung sind ein Börsengang oder ein Verkauf an einen Wettbewerber oder Investor.

Die HRE teilte am Dienstag in München mit, die EU-Kommission habe mittlerweile die nötige Klarheit zum Zeitplan geschaffen. Demnach soll die Staatsfinanzierungsbank Depfa, die damals Auslöser der Misere war, bis Ende 2014 abgestoßen werden. Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb) - der neue und profitable Kern der HRE - soll dann bis spätestens 2015 auf den Markt kommen. Ziel sei es, einen möglichst hohen Betrag für die deutschen Steuerzahler zurückzuholen.

Bereits Mitte Juli hatte Brüssel sein Urteil im Beihilfeverfahren gesprochen - die HRE war der größte anhängige Fall. Nun muss die ursprüngliche Bilanzsumme der Bank von 420 Milliarden Euro um satte 85 Prozent abgebaut werden - als Ausgleich für die Wettbewerbsverzerrung durch die Staatshilfen. Der Fokus liegt künftig auf der Immobilienfinanzierung in Europa, die Staatsfinanzierung wird eingedampft. Denn die reine Budgetfinanzierung von Staaten läuft über die Zeit aus. Im öffentlichen Sektor werden nur noch zweckgebunden Projekte finanziert, beispielsweise der Bau von Altersheimen, Schulen und Krankenhäusern.

Die HRE hat zudem die gefährlichsten Wertpapiere und Kredite, etwa der schuldengeplagten Euro-Staaten wie Griechenland und Irland, an Deutschlands größte Bad Bank ausgelagert, die FMS Wertmanagement . Seitdem stimmen auch die Vorzeichen wieder: Die pbb hat mittlerweile vier Quartale in Folge mit einem Gewinn abgeschlossen. Die Eigenkapitalrendite lag im ersten Halbjahr 2011 allerdings nur bei 5,6 Prozent - vermutlich zu wenig für Investoren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Finanzkrise: Krisenbank HRE soll bis Ende 2015 privatisiert werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%