Finanzprodukte von Großbank Credit-Suisse-Derivate rufen Finanzaufseher auf den Plan

Die Schweizer Finanzmarktaufsicht überprüft die Turbulenzen eines Volatilitäts-Derivats. Finanzprodukte wie dieses der Credit Suisse steckten zu Wochenbeginn massive Verluste ein.
Kommentieren
Der Ausverkauf an den US-Aktienmärkten zu Wochenbeginn hat bei einigen komplexen Finanzprodukten zu teils massiven Verlusten geführt. Quelle: Reuters
Credit Suisse

Der Ausverkauf an den US-Aktienmärkten zu Wochenbeginn hat bei einigen komplexen Finanzprodukten zu teils massiven Verlusten geführt.

(Foto: Reuters)

ZürichDie Turbulenzen bei einem Volatilitäts-Derivat der Credit Suisse rufen die Schweizer Finanzmarktaufseher (Finma) auf den Plan. Die Finma sei in dieser Sache mit der Bank in Kontakt, erklärte ein Sprecher der Behörde am Mittwoch. Das Thema sei ihr bekannt. Weiter wollten sich die Aufseher jedoch nicht dazu äußern.

Der Ausverkauf an den US-Aktienmärkten zu Wochenbeginn hat bei einigen komplexen Finanzprodukten zu teils massiven Verlusten geführt. Betroffen waren börsengehandelte Wertpapiere, mit denen Investoren auf rückläufige Kursschwankungen gewettet hatten. Zu den Emittenten zählt unter anderen die Schweizer Großbank Credit Suisse, die die Wertpapiere in Form einer Schuldverschreibung nach dem massiven Wertverlust nun am 21. Februar tilgen will.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Finanzprodukte von Großbank: Credit-Suisse-Derivate rufen Finanzaufseher auf den Plan"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%