Finanzvertriebe
OVB macht gute Geschäfte in Osteuropa

Der Kölner Finanzvertrieb OVB expandiert kräftig im Ausland und hat damit im ersten Halbjahr Umsatz und Gewinn gesteigert. Die Vertriebsprovisionen stiegen um rund 15 Prozent auf knapp 110 Millionen Euro.
  • 0

FrankfurtDas Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte um rund 23 Prozent auf 3,5 Millionen Euro zu. "Die OVB hat insbesondere von der dynamischen Geschäftsentwicklung in Mittel- und Osteuropa profitiert, die maßgeblich von den Ländern Tschechien, der Slowakei, Polen und Ungarn getragen wurde“, sagt Wilfried Kempchen, Vorstandschef der OVB Holding.

In Mittel- und Osteuropa erhöhten sich die Vertriebsprovisionen fast um 50 Prozent auf 65 Millionen Euro. Damit steuern diese Märkte inzwischen weit mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes bei. Der Heimatmarkt Deutschland hingegen schwächelt. Hier sanken die Vertriebsprovisionen von 35,5 auf 33 Millionen Euro. In Süd- und Westeuropa gingen die Umsätze sogar kräftig von 16 auf zwölf Millionen Euro zurück. Die OVB führte dies auf die angespannte Wirtschaftslage in Märkten wie Griechenland, Italien und Spanien zurück. Während das Geschäft in Mittel- und Osteuropa sowie Deutschland schwarze Zahlen schrieb, belastete der Bereich Süd- und Westeuropa mit einem Verlust von 1,1 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr gab sich Finanzvorstand Oskar Heitz optimistisch: „Wenn wir diesen Wachstumskurs halten, wird 2011 ein gutes Geschäftsjahr.“

Kommentare zu " Finanzvertriebe: OVB macht gute Geschäfte in Osteuropa"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%