Frankreich
Credit Agricole verkauft Private-Equity-Sparte

Die Credit Agricole verkauft ihre Private-Equity-Sparte. Sie geht an das britische Unternehmen C. Mit dem Verkauf will die Bank ihre risikogewichteten Aktiva um 900 Millionen Euro senken.
  • 0

ParisDie angeschlagene Bank Credit Agricole verkauft ihre Beteiligungsgesellschaft an den britischen Private-Equity-Spezialisten Coller Capital. Das Geschäft reduziere die risikogewichteten Aktiva der französischen Bank um 900 Millionen Euro, teilte Credit Agricole am Freitag mit. Das Finanzinstitut erwartet in diesem Jahr rote Zahlen und will mehr als 2000 Stellen streichen. Unter anderem wegen seiner Investmentbanking-Sparte muss das Institut 2,5 Milliarden Euro abschreiben. Im Geschäftszweig für Firmenkunden und Investmentbanking sollen allein 1.750 Stellen wegfallen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Frankreich: Credit Agricole verkauft Private-Equity-Sparte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%