Frauen in der Finanzbranche
Finanzberater, schaut die Frauen an!

Finanzberater wenden sich meist an Männer. Ein schwerer Fehler, sagt die ehemalige Bank-Managerin Sallie Krawcheck. Sie hat das Finanzverhalten der Geschlechter untersucht – und gibt Empfehlungen.
  • 1

New YorkSie trägt ein schlichtes, grün gemustertes Kleid, und nur der dreifache, mit Diamanten besetzte Ring verrät, dass Sallie Krawcheck Millionärin ist. Ehemals galt sie als „Queen der Wall Street“, als eine der mächtigsten Frauen der amerikanischen Finanzbranche. Ihre steile Karriere endete 2011, als die Bank of America sich umstrukturierte und ihren Job als Leiterin der globalen Vermögensverwaltung überflüssig machte.

Seither engagiert sich Krawchek für Frauen, zum Beispiel mit ihrem Netzwerk „Ellevate“.

Ihre Botschaft an ein Publikum von Finanzberatern in Chicago ist klar: Frauen sind anders als Männer – und die Finanzbranche hat das noch nicht begriffen. Sie belegt ihre These mit eigener Erfahrung und scheut sich auch nicht, eigene Fehler einzugestehen. Aber sie stützt sich auch auf systematische Untersuchungen, denn sie führt gerade ein Forschungs-Projekt gemeinsam mit dem Analyseunternehmen Morningstar durch.

Das Ergebnis: Finanzberater sind meist Männer und sie sprechen in erster Linie Männer an. In einem Video-Experiment wurden Berater im Gespräch mit Ehepaaren gefilmt. Hinterher sollten die Berater sagen, wie viel Prozent der Zeit sie sich ihrer eigenen Meinung nach den Frauen zugewandt haben. Ungefähr die Hälfte, sagten die meisten. „Wir konnten diesen Männern anhand der Video-Aufnahmen zeigen, dass sie fast die ganze Zeit nur Blickkontakt mit den Männern hatten“, erzählt Krawcheck.

Ein schwerer Fehler, sagt sie. Denn Frauen leben länger und erben daher häufiger. Und wenn der Finanzberater zu ihnen keinen Kontakt aufbaut, entgeht ihm die künftige Erbin als Kundin.

Frauen, sagt Krawcheck, wollen, dass man wirklich mit ihnen spricht und ihnen nicht nur etwas erzählt. Ihnen ist es weitaus wichtiger, die Risiken im Griff zu behalten als etwas Zusatzrendite zu bekommen. Sie sehen Geldanlage als Teil ihrer Lebensplanung an.

Seite 1:

Finanzberater, schaut die Frauen an!

Seite 2:

„Egal ob irgendein Index geschlagen wird“

Kommentare zu " Frauen in der Finanzbranche: Finanzberater, schaut die Frauen an!"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Auf die Empfehlungen superreicher amerikanischer Ex-Managerinnen kann ich leichten Herzens verzichten. Die haben vom echten Leben soviel Ahnung wie eine Kuh von der Raumfahrt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%