Für 4,4 Milliarden Dollar
Apax verkauft Versicherungsmakler Hub an Hellman

Milliardengeschäft in der Versicherungsbranche: Für 4,4 Milliarden Dollar hat Hub einen neuen Besitzer gefunden: Hellmann. Ein gutes Geschäft, denn Hub Unternehmen erwartet für 2013 hohe Einnahmen.
  • 0

New YorkDer Versicherungsmakler Hub International wechselt für 4,4 Milliarden Dollar den Besitzer: Der Finanzinvestor Apax verkauft den kanadischen Branchenprimus an den Rivalen Hellman & Friedman, wie die Beteiligten am Montag mitteilten. Apax selbst hatte Hub 2007 unter anderem gemeinsam mit dessen Management und Morgan Stanley erworben und von der Börse genommen. Apax selbst hat bei dem Geschäft Kreisen zufolge seinen Einsatz mit dem Verkauf mehr als verdreifacht.

Hub erwartet nach eigenen Angaben 2013 Einnahmen von etwa 1,2 Milliarden Dollar. Der Makler hat seit 1998 rund 300 Firmen hinzugekauft und ist dadurch rasant gewachsen.

Der Verkauf zeigt erneut das starke Interesse von Finanzinvestoren an Versicherungsmaklern. So hat der Investor KKR für 1,8 Milliarden Dollar Alliant Insurance Services von Blackstone gekauft und Onex die USI Holdings von Goldman Sachs für 2,3 Milliarden Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Für 4,4 Milliarden Dollar: Apax verkauft Versicherungsmakler Hub an Hellman "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%