Geändertes Bewertungssystem: Moody’s gibt vielen Banken bessere Ratings

Geändertes Bewertungssystem
Moody’s gibt vielen Banken bessere Ratings

Die Ratingagentur Moody’s hat die Bonität von zahlreichen Banken in Nord- und Osteuropa, den Benelux- und den baltischen Staaten überraschend deutlich angehoben und ist damit auf harsche Kritik von Analysten gestoßen. Grund für die überraschend vielen Spitzennoten ist ein geänderter Ratingansatz.

cü FRANKFURT. 16 Banken – darunter die isländischen Häuser Glitnir, Kaupthing und Landsbanki sowie die schwedische Häuser Nordea oder die norwegische DNB Nor – bekamen die Höchstnote „Aaa“. Hintergrund ist ein geänderter Ratingansatz der Agentur. Nach der so genannten Joint-Default-Analyse wird dabei stärker als bislang die Wahrscheinlichkeit beurteilt, nach der Staaten, Gebietskörperschaften oder Muttergesellschaften eine Bank im Insolvenzfall unterstützen würden.

Den Ansatz hatte Moody’s bereits vor anderthalb Jahren vorgestellt; jetzt beginnen die Neubewertungen von über 1 000 Banken in 90 Ländern. Bis Mitte April werden dabei wöchentlich die Änderungen für jeweils bis zu 150 Banken – geordnet nach Ländern – bekannt gegeben. Die Neubewertung deutscher Banken steht Ende März an.

Die zahlreichen neuen Heraufstufungen bedeuteten nicht unbedingt, dass es auch in den kommenden Wochen so viele bessere Bonitätsnoten geben werde, sagte Lynn Exton von Moody’s der Nachrichtenagentur Reuters. Bislang habe die Agentur aber unterschätzt, wie wichtig die systemische Unterstützung bei den Bankenratings sei.

„Dass so viele nordische Banken heraufgestuft werden, war dennoch nicht absehbar“, sagte Jens Huuck, Bankenanalyst bei der Landesbank Baden-Württemberg. Nigel Myer von Dresdner Kleinwort schrieb, dass die meisten Banken in Ländern mit der Höchstnote „Aaa“ jetzt wahrscheinlich auch das Spitzenrating bekämen. Dies berge die Gefahr, dass die Ratings von Moody’s für Investoren an Bedeutung verlieren, weil sich weniger Unterscheidungen finden ließen. Die Analysten der Royal Bank of Scotland schrieben gar, Moody’s mache sich mit der Aktion selbst überflüssig.

Analystin Exton von Moody’s dagegen betonte, dass es deutliche Unterschiede bei den Bank-Finanzkraftratings gebe, die darauf abzielen, wie gut die Institute aus eigener Kraft da stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%