Geniki Bank
Erneut fusionieren zwei griechische Banken

In Griechenland sind am Freitag erneut zwei Banken fusioniert. Die Piraeus Bank übernahm die kleinere griechische Geniki Bank von der französischen Société Générale.
  • 0

AthenIm angeschlagenen griechischen Bankensektor kam es am Freitag zu einer weiteren Fusion. Die Piraeus Bank hat 99,08 Prozent der kleineren griechischen Geniki Bank von der französischen Société Générale übernommen. Dies teilte die Piraeus Bank am Freitag mit. Geniki ist eine kleine Bank mit knapp 150 Filialen und rund 2200 Angestellten in Griechenland. Ende Juli hatte die Piraeus Bank einen Teil der ATE Bank (Agriculture Bank of Greece) übernommen. Erst am Mittwoch hatte die griechische Alpha Bank die traditionsreiche Emporiki Bank von der französischen Crédit Agricole übernommen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Geniki Bank: Erneut fusionieren zwei griechische Banken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%