Geringere Löhne
Commerzbank senkt Kosten mit Servicetöchtern

Um Kosten zu senken, verlagert die Commerzbank Tätigkeiten wie den Zahlungsverkehr zu Servicetöchtern. Diese sitzen außerhalb von Frankfurt, zählen aber zum Konzern. Für den Personalvorstand ist das ein großer Vorteil.
  • 1

DüsseldorfWährend in den Filialen und der Zentrale mehrere tausend Jobs verschwinden, setzt die Commerzbank auf billigere Servicetöchter. Das berichtet die Wirtschaftswoche vorab. „Mittlerweile arbeiten dort über 2000 Mitarbeiter und noch im laufenden Jahr planen wir einen weiteren Ausbau um circa 300 neue Mitarbeiter“, sagte Commerzbank-Personalvorstand Frank Annuscheit im Interview mit dem Magazin. Die Commerzbank verlagere zunehmend Aufgaben in konzerneigene Servicegesellschaften, sodass diese laut Annuscheit immer mehr Geschäft abwickelten.

Die Standorte lägen meist in Regionen mit niedrigerem Lohnniveau als der Hauptsitz Frankfurt und zunächst seien dort vorwiegend standardisierte Tätigkeiten wie Zahlungsverkehr oder einfache Kontoführung bearbeitet worden, schreibt die Wirtschaftswoche weiter. „Die Servicetöchter übernehmen nun aber immer anspruchsvollere Aufgaben wie Softwaretests, Teile der Wertpapierabwicklung oder Aufgaben aus der Kreditsachbearbeitung“, sagte Annuscheit dem Magazin.

Die Commerzbank hatte im vergangenen Jahr angekündigt, 5200 Stellen bis 2016 streichen zu wollen. Davon sei ein gutes Drittel bereits geschafft, sagte Annuscheit.

Der Personalvorstand bevorzugt das Konzept der Commerzbank mit konzerneigenen Servicetöchtern gegenüber dem Auslagern an externe Dienstleister. So müsse sich die Bank die Kostenersparnis mit keinem Fremdanbieter teilen und behalte zudem die Kontrolle über die Prozesse.

Kommentare zu " Geringere Löhne: Commerzbank senkt Kosten mit Servicetöchtern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ..
    der bund wird seine Anteile bis 2016 nicht verkaufen..!!
    ..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%