Gewinn der Großbank klettert
Wirtschaftserholung in Spanien hilft Santander

Nach Jahren der Krise wächst die spanische Wirtschaft wieder. Davon profitiert auch Santander. Das verbesserte Kreditgeschäft steigert den Gewinn. Ein wichtiger Auslandsmarkt bereitet der Großbank aber Probleme.

MadridDie Großbank Santander spürt die wirtschaftliche Erholung im spanischen Heimatmarkt. Der Gewinn kletterte im dritten Quartal um knapp fünf Prozent auf 1,7 Milliarden Euro, wie das größte Geldhaus der Euro-Zone am Donnerstag mitteilte. Damit lag das Ergebnis genau im Rahmen der Markterwartungen.

Getragen wurde es von einem verbesserten Kreditgeschäft. Der Zinsüberschuss der Bank erhöhte sich um knapp sieben Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Spanien hat zwar noch immer eine der höchsten Arbeitslosenquoten in Europa, die Wirtschaft wächst aber nach Jahren der Krise wieder deutlich. Der Internationale Währungsfonds (IWF) traut dem Land 2015 ein Plus beim Bruttoinlandsprodukt von 3,1 Prozent zu, viel mehr als Deutschland oder Frankreich.

Probleme hat Santander indes in Brasilien, einem der wichtigsten Auslandsmärkte der Spanier. Hier spürte das Kreditinstitut die Rezession und den Verfall der Landeswährung Real. Der Nettogewinn in Brasilien fiel im dritten Quartal im Vergleich mit dem zweiten Quartal um nahezu 15 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%