Gewinn um mehr als ein Drittel gesteigert - Positiver Ausblick: HSBC meldet Rekordzahlen

Gewinn um mehr als ein Drittel gesteigert - Positiver Ausblick
HSBC meldet Rekordzahlen

Die Großbank HSBC hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003 mit 7,7 Milliarden Pfund (11,5 Milliarden Euro) den bislang höchsten Vorsteuergewinn eines Geldinstituts in der britischen Geschichte erzielt.

HB LONDON. Wie die gemessen an ihrem Marktwert weltweit zweitgrößte Bank am Montag in London mitteilte, sei dies ein Zuwachs von 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz sei um 54 Prozent auf 22 Milliarden Pfund gestiegen. „Alles in allem war 2003 ein gutes Jahr für die HSBC“, sagte Bankenchef John Bond.

Für 70 Prozent des Ergebniszuwachses seien allein die beiden jüngsten Übernahmen des Instituts, HSBC Mexico (früher GFBital) und die amerikanische Household International, verantwortlich, hieß es.

Der Erfolg der Integration dieser beiden Unternehmen habe alle Erwartungen übertroffen. Neben diesen Akquisitionen hätten auch fortlaufende Investitionen in neue Produkte und Dienstleistungen sowie in die Beschäftigten zu dem Erfolg beigetragen.

Das in 79 Ländern tätige Institut äußerte sich am Montag zudem zuversichtlich über einen weiteren Aufschwung der Weltwirtschaft und einer Verbesserung der Kreditqualität.

Zugleich warnte die in London ansässige Bank jedoch vor den Gefahren der in einigen Ländern drastisch steigenden Immobilienpreise für die Konjunkturbelebung. Chairman John Bond kündigte an, die HSBC sehe nach ihrem 2003 abgeschlossenen Kauf des US-Instituts Household in diesem Jahr weitere interessante Expansionsmöglichkeiten in den USA, nannte aber keine Details. Eine Fusion mit der Deutschen Bank hatten Bankenkreise am Wochenende als äußerst unwahrscheinlich bezeichnet.

Seite 1:

HSBC meldet Rekordzahlen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%