Gewinnschwelle erreicht: Nürnberger Versicherung erhöht Dividende

Gewinnschwelle erreicht
Nürnberger Versicherung erhöht Dividende

Die Nürnberger Versicherungsgruppe hat 2003 die Gewinnschwelle erreicht. Der Vorstand will nun den Aktionären eine Dividendenerhöhung um zehn Prozent vorschlagen.

HB NÜRNBERG. Nachdem die Versicherung im Jahr 2002 einen Verlust von knapp 30 Millionen Euro verbucht habe, sei das Unternehmen im vergangenen Jahr mit einem Konzerngewinn von 7,6 Millionen Euro wieder in die schwarzen Zahlen gekommen, teilte die Nürnberger Beteiligungs-AG am Dienstag mit. Die außerordentlich hohe Schadensbelastung des Jahres 2002, unter anderem durch die Flut in Ostdeutschland, habe sich 2003 nicht wiederholt, sagte ein Sprecher. Zudem hätten sich die Aktienmärkte erholt.

Die Summe der gebuchten Bruttobeiträge sei auf 2,8 Milliarden Euro von 2,71 Milliarden Euro im Vorjahr gestiegen. Die Neu- und Mehrbeiträge aller Sparten des Versicherungsgeschäfts seien um knapp 14 Prozent auf rund 554 Millionen Euro angewachsen. Eine Prognose für das laufende Jahr wollte der Sprecher zunächst nicht abgeben.

Der Vorschlag des Vorstands zur höheren Dividende soll bei einem Euro pro Anteilsschein liegen, hieß es. Weitere Details zu den Konzernzahlen wolle die Gruppe auf der Bilanzpressekonferenz Mitte März nennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%