Grosse Pläne
Deutsche Bank buhlt um neues Kapital

10 Milliarden Euro hatte die Deutsche Bank für die Übernahme der Postbank eingesammelt, doch das Geld ist aufgebraucht. Für neue Übernahmen will sich das Institut auf der nächsten Hauptversammlung Spielraum verschaffen.
  • 0

Frankfurt Die Eigner sollen der Bank auf der Hauptversammlung am 26. Mai das Recht einräumen, das Grundkapital um maximal die Hälfte erhöhen zu können, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Tagesordnung hervorgeht. Das entspricht dem Niveau von vor der Rekord-Kapitalerhöhung im vergangenen Jahr. Auf Basis aktueller Aktienkurse - ohne Abschlag - könnte das Institut so mehr als 18 Milliarden Euro einnehmen. Hinzu kämen gut sieben Milliarden Euro an bedingtem Kapital, wie etwa für Wandelanleihen.

Mit den Vorratsbeschlüssen schafft sich die Bank Spielraum für künftige Übernahmen und zur Erfüllung der strengeren Kapitalregeln Basel III. Konkretes steht aber offenbar nicht an: Vorstandschef Josef Ackermann hatte erst vergangene Woche Kapitalerhöhungen bis auf weiteres ausgeschlossen. Die Bank will Basel III bereits 2013 komplett erfüllen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Grosse Pläne: Deutsche Bank buhlt um neues Kapital"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%