Halbjahresbilanz
Gewinn bei spanischer Bank BBVA bricht ein

Spaniens zweitgrößte Bank hatte sich eigentlich vom notleidenden Heimatmarkt soweit wie möglich abgewendet. Doch nun holt die Krise auch die BBVA ein. Der Gewinn brach um mehr als ein Drittel ein.
  • 0

MadridDie zweitgrößte spanische Bank BBVA hat im Halbjahr einen Gewinnrückgang um mehr als ein Drittel verbucht. Der Nettogewinn sank um 35 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro, wie die Bank am Dienstag mitteilte. Grund für den Rückgang waren Auflagen der Regierung, die im Zuge des Platzens der Immobilienblase erlittenen Verluste in der Bilanz zu verarbeiten.

Der Einbruch des Sektors brachte im Laufe der Zeit fast die gesamte Bankenlandschaft in Spanien in massive Schwierigkeiten. Das Land hat mittlerweile für seine Banken EU-Hilfen im Volumen von bis zu 100 Milliarden Euro beantragt. BBVA sowie Santander und CaixaBank wurden in einer Branchenstudie aber als nicht hilfsbedürftig eingestuft.

Die BBVA hat wie Marktführer Santander ihre Ausrichtung auf den notleidenden spanischen Heimatmarkt stark reduziert. Sie ist unter anderem in Mexiko, den USA und der Türkei stark aufgestellt. BBVA-Aktien notierten kurz nach Handelsbeginn um gut ein Prozent schwächer bei 5,31 Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Halbjahresbilanz: Gewinn bei spanischer Bank BBVA bricht ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%